Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 38560

Abschluss eines Millionenprojektes für die Wirtschaftsregion Rheinfelden

Aarau, (lifePR) - Am 16. April 2008 findet das Investitionsvorhaben der AEW Energie AG "Neubau eines 110/50//16-kV-Unterwerkes" seinen Abschluss. Ein Vorhaben mit einem Kostenvolumen von CHF 11,5 Mio. für die Modernisierung der elektrischen Infra-struktur in der Region. Durch den Einsatz von Transformatoren mit geringen Ei-genverlusten und die Nutzung deren Abwärme für die Heizung des Gebäudes, entspricht das Unterwerk den neuen Anforderungen an Energieeffizienz.

AEW. Am 16. April 2008 wurde das neue 110/50//16-kV-AEW Unterwerk eingeweiht. Ein grosses Investitionsvorhaben findet seinen Abschluss. Das Fricktal bildet gegen-wärtig einer der Investitionsschwerpunkte der AEW Energie AG.

Am 17. Oktober 2006 begannen mit einem symbolischen Spatenstich die Bauarbeiten für das neue 110/50//16-kV-Unterwerk der AEW Energie AG. Die AEW Energie AG investierte ca. CHF 11,5 Mio. in die Gewährleistung einer sicheren und leistungsfähi-gen Stromversorgung für den bedeutenden Wohn- und Wirtschaftsraum Rheinfelden. Aus betrieblichen Gründen wurde das neue Unterwerk auf AEW eigenem Terrain er-stellt. Der neue Baukörper wurde auf Wunsch der Gemeinde an das Erscheinungsbild von Rheinfelden angepasst. Das Innere beherbergt eine 16-kV-Mittelspannungs-schaltanlage, eine 110/50-kV-Hochspannungsanlage, zwei um 80 Tonnen schwere Transformatoren und diverse Schutz- und Steuereinrichtungen.

Die AEW Energie AG versorgt ab dem Unterwerk Rheinfelden die Gemeinden Rhein-felden, Möhlin und Magden, Olsberg und Wallbach mit elektrischer Energie. Im Falle einer Störung in den Regionen Kaiseraugst und Münchwilen kann über das neue UW Rheinfelden die Versorgung mit elektrischer Energie in diesen Regionen ebenfalls gesichert werden.

Durch das neue Unterwerk werden bis zu 50 Jahre alte Anlagen ersetzt, welche den zukünftigen Anforderungen nicht mehr gerecht werden. Die zwei neuen Transformato-ren haben einen höheren Wirkungsgrad und weisen ca. 20 % weniger Eigenverluste auf, als die drei bisher genutzten. Dies entspricht einer Einsparung an elektrischer Energie von ca. 100 000 kWh pro Jahr, ein Verbrauch von rund 20 Haushalten.

Die von den Transformatoren abgegebene Wärmeenergie wird ausserdem zur Heizung des Gebäudes benutzt.

Das alte Unterwerk wird voraussichtlich abgebrochen. Ein grosser Anteil an den Investitionen wurde von Aargauer Firmen erbracht. Die AEW Energie AG leistet damit auch einen Beitrag an die Beschäftigung in der einheimischen Wirtschaft.

Geht an: Medien- und Presseerzeugnisse für den Kanton Aargau Download: http://www.aew.ch/aktuell
Diese Pressemitteilung posten:

AEW ENERGIE AG

Die AEW Energie AG ist ein selbstständiges Unternehmen des Kantons Aargau. Mit der sicheren Stromversorgung leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur Standortattraktivität. Dazu engagieren wir uns im Aargau in der Stromproduktion sowie als führende Netzbetreiberin und Stromlieferantin für unsere Kunden. Zudem erbringen wir Dienstleistungen rund um die Energie (Strom und Wärme) und im Bereich der Telekommunikation.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer