Dienstag, 20. Februar 2018


Repräsentatives Opel-Autohaus in Wiesbaden eröffnet

Architektonisches Highlight unter den Autohäusern in Wiesbaden / DELTA Automobile erhält Urkunde "100 Unternehmen für den Umweltschutz" / Ausstellung und Testfahrprogramm zum Thema "Mobilität der Zukunft"

Rüsselsheim/Wiesbaden, (lifePR) - In Wiesbaden hat heute ein neues, besonders repräsentatives Opel-Autohaus seine Pforten geöffnet. Das architektonische Highlight in der Mainzer Straße 140 ist ein wichtiges Element der Wachstumsstrategie des Unternehmens und dient als Pilotprojekt für für das neue frische Erscheinungsbild der Opel-Betriebe. Auf rund 1500 Quadratmetern präsentiert DELTA Automobile künftig die Opel-Produktpalette. Zur Eröffnung präsentierte Opel den elektrischen Ampera und gab einen Ausblick auf die Strategie zur Elektromobilität. Auch Testfahrten mit dem Brennstoffzellen-Erprobungsfahrzeug Opel HydroGen4 gehörten zum Programm. In der Ausstellung "Mobilität der Zukunft" standen Opel-Experten den 250 geladenen Gästen Rede und Antwort.

Alain Visser, Opel-Vorstand für Vertrieb, Marketing und Aftersales, der im Ampera emissionsfrei nach Wiesbaden anreiste, sagte: "Unsere Modellpalette hat jetzt in der Landeshauptstadt eine angemessene Repräsentanz. Ich beglückwünsche Herrn Pirzadeh zu dem erstklassigen Autohaus. Mit der in diesem Jahr bevorstehenden Markteinführung des Ampera, des einzigen Elektroautos ohne Reichweiten-Beschränkung, ist Opel Vorreiter für fortschrittliche, praxisgerechte Mobilitätslösungen."

Shahriar Pirzadeh, Geschäftsführer und Inhaber der DELTA Automobile GmbH & Co. KG, ergänzte: "Der Autostandort Wiesbaden ist sehr attraktiv und Opel ein starker Partner um unsere Marktführerschaft weiter auszubauen. Ich freue mich, dass wir nach nur einem Jahr Bauzeit unser repräsentatives Haus einweihen und ein Zeichen an der Automeile der hessischen Landeshauptstadt setzen können."

Staatsminister Axel Wintermeyer, Chef der Hessischen Staatskanzlei, nutzte die Eröffnung, um sich einen Überblick über die Aktivitäten von Opel in Sachen Elektromobilität zu verschaffen. Wintermeyer überreichte zudem Shahriar Pirzadeh die Urkunde der hessischen Initiative "100 Unternehmen für den Klimaschutz" für die ökologische Ausrichtung des neuen Autohauses.

Opel und DELTA - Marktführer in Wiesbaden

Für Opel-Verkaufschefin Imelda Labbé ist das neue Autohaus ein wichtiges Standbein des Unternehmens in der Rhein-Main-Region: "Dank des Engagements unseres starken Partners DELTA Automobile, der bereits ein Autohaus in der Region betreibt, ist Opel bereits heute die Nummer eins in Wiesbaden - und zusammen sind wir bereit für weiteres Wachstum."

Mit einer Investitionssumme von rund 4,5 Millionen Euro entstand nach einjähriger Bauzeit auf dem 4.000 Quadratmeter großen Grundstück ein attraktiver Gebäudekomplex. Die Verkaufs- und Betriebsfläche beträgt auf zwei Etagen rund 2.900 Quadratmeter. Wie ein 110 Meter langer, anthrazitfarbener Monolith, unterbrochen von einer großzügigen, 85 Meter langen Fensterfront, sticht das mit einem neuartigen Kunststoffgewebe bespannte Bauwerk ins Auge. Einen besonderen Akzent setzt an der Straßenfront ein riesiger Aluminium-Bügel, der zugleich als Sonnenschutz dient. Mit modernster LED-Technik lässt sich die Fassade zur Mainzer Straße in unterschiedlichen Farben illuminieren - sichtbar selbst bei Sonnenschein. Die auf dem Dach installierte Photovoltaikanlage versorgt das Autohaus mit Strom.

Transparente, lichtdurchflutete Architektur im Innenraum

Die lichtdurchflutete, transparente Architektur des Ausstellungsraums wird von hellen Farbtönen dominiert. Mit der bündig in die Decke eingebauten, energiesparenden Linearbeleuchtung realisierten die Architekten ein einzigartiges Konzept: Durch die Opalglas-Abdeckung entstehen keinerlei störenden Schlagschatten auf dem Lack der ausgestellten Autos.

Pilotprojekt für die künftige Innenraum-Gestaltung von Opel-Autohäusern

Die freundliche Inneneinrichtung dient als Pilotprojekt für neue Elemente der Opel Corporate Identity und für die künftige Gestaltung von Opel-Autohäusern. Die Kernelemente der aktuellen Opel-CI - wie die große Markenwand mit glänzendem Opel-Blitz oder die optisch in sich geschlossene Verkaufsinsel - wird durch neue Komponenten ergänzt. Mittelpunkt ist eine geschwungene, Y-förmige Kaffeebar als zentraler Kommunikationspunkt. Der für die Marke Opel typische Gelbton wird durch die in heller Esche verarbeiteten Oberflächen dezent aufgenommen.

Zahlen und Fakten DELTA Automobile Wiesbaden

Investitionssumme: rund 4,5 Millionen Euro
Grundstücksgröße: 4.000 m2
Verkaufsfläche: 1.450 m2
Gesamtbetriebsfläche: 2.900 m2
Arbeitsplätze: rund 30
Architekten: Fischer Kuhn Partner, Ransbach-Baumbach
Erster Spatenstich: 31. März 2010
Eröffnung: 18. März 2011
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer