Opel-Käufer bekennen Farbe: 70 Prozent wählen "grüne" Modelle

Im Segment der kompakten Limousinen punktet der Astra-Fünftürer mit dem Emissionswert von 99 Gramm pro Kilometer sowie einem Verbrauch von nur 3,7 Liter auf 100 Kilometer doppelt. Sowohl der 1.7 CDTI ecoFLEX mit 81 kW/110 PS als auch der 1.7 CDTI ecoFLEX mit 96 kW/130 PS tragen das grünste A+-Energie-Label
(lifePR) ( Rüsselsheim, )
.
- Opel führt als einziger deutscher Hersteller siebenmal das Effizienzsiegel A+
- 14 Modelle unterschreiten den neuen CO2-Grenzwert von 110 g/km

Seit Dezember 2011 markiert das neue CO2-Label die Umwelteffizienz eines Autos in einer Farbskala von grün bis rot (A+ bis G). Opel hat eines der breitesten Angebote "im grünen Bereich": Insgesamt sind 60 Prozent der aktuellen Modelle in "grünen" Klassen A+ bis C eingestuft. Rund 70 Prozent aller Opel-Käufer entschieden sich im vergangenen Jahr für eine dieser besonders umweltfreundlichen, verbrauchsgünstigen Varianten, davon wählte jeder sechste ein Fahrzeug der Kategorien A+ oder A. Mit Insignia Sports Tourer, der alleine dreimal das A+-Siegel erhielt, dem zweimal in A+ eingestuften Astra, dem Zafira Tourer und dem revolutionären Elektroauto Ampera ist Opel als einziger deutscher Hersteller gleich siebenmal in der höchsten Einstufung A+ vertreten.

Der Insignia Sports Tourer 2.0 CDTI ecoFLEX mit Start/Stop-Technologie führt als einziger Kombi eines deutschen Herstellers in der populären Mittelklasse das höchste Effizienzsiegel A+ - und das gleich dreimal. Alle drei Leistungsversionen des Selbstzünders mit 81 kW/110 PS, 96 kW/130 PS und 118 kW/160 PS verbrauchen lediglich 4,5 Liter Diesel pro 100 Kilometer und emittieren 119 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer.

Auch der neue Meister der Variabilität, der Kompaktvan Zafira Tourer als 2.0 CDTI ecoFLEX mit Start/Stop und 96 kW/130 PS, einem Emissionswert von 119 g/km CO2 sowie dem kombinierten Verbrauch von 4,5 Litern auf 100 Kilometer kann das Effizienzsiegel A+ vorweisen. Im Segment der kompakten Limousinen punktet der Astra-Fünftürer mit dem Emissionswert von 99 Gramm pro Kilometer sowie einem Verbrauch von nur 3,7 Litern auf 100 Kilometer doppelt. Sowohl der 1.7 CDTI ecoFLEX mit 81 kW/110 PS als auch der 1.7 CDTI ecoFLEX mit 96 kW/130 PS tragen das grünste A+-Energie-Label.

Konkurrenzlos ist die Energiebilanz des elektrischen Ampera. Mit 16 kWh großer Lithium-Ionen-Batterie und 111 kW/150 PS starkem Elektromotor legt er je nach Fahrweise und Streckenprofil Distanzen von 40 bis 80 Kilometern komplett emissionsfrei zurück. Dann tritt der Range-Extender, ein 1,4-Liter-Benzinmotor, in Aktion und übernimmt per Generator die Stromversorgung des Elektromotors. Auf 100 Kilometer ergibt dies einen kombinierten und gewichteten Verbrauch von 1,2 Litern Benzin (entsprechend 27 g/km CO2).

14 Opel-Modelle ohne "CO2-Strafzuschlag" bei der Kfz-Steuer

Besonders gut aufgestellt ist Opel auch hinsichtlich des neuen CO2-Grenzwerts zur Berechnung der Kfz-Steuer für Neuwagen. Seit Jahresbeginn liegt die Schwelle bei 110 Gramm pro Kilometer, bislang waren 120 Gramm relevant. Für jedes Gramm darüber fallen zwei Euro an - zusätzlich zum Kfz-Steuer-Sockelbetrag, der sich aus Kraftstoffart und Hubraum ergibt. Neben dem Ampera unterbieten 13 Opel-Modelle den für die Kfz-Steuer relevanten neuen CO2-Grenzwert von 110 Gramm pro Kilometer auch mit Verbrennungsmotor.

Vom Agila bis zum geräumigen Kompaktkombi Astra Sports Tourer reicht das Angebot an "CO2-Knausern". Den Topwert repräsentiert dabei der Corsa-Dreitürer 1.3 CDTI ecoFLEX. Sein 70 kW/95 PS starker Turbodiesel mit serienmäßiger Start/Stop-Funktion begnügt sich mit 3,5 Litern pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 94 Gramm pro Kilometer entspricht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.