Montag, 20. November 2017


Opel Ampera führt das Feld der populären ITU-Triathlon-Serie an

Rüsselsheim, (lifePR) - .
- Opel ist Sponsor und Automobilpartner einer der weltgrößten Triathlon-Serien
- Elektroauto Ampera optimaler Repräsentant für innovativen Sport
- Sportspektakel mit über 22.000 Teilnehmern und 800.000 Zuschauern


Der Opel Ampera ist das offizielle Führungsfahrzeug bei den drei finalen europäischen Stationen der ITU World Triathlon Series 2013. Bei den aufsehenerregenden Wettkämpfen in Hamburg (20. - 21. Juli) und Stockholm (24. - 25. August) sowie zum großen Triathlon-Abschluss in London (11. - 15. September) tritt Opel als einer der wichtigsten Sponsoren und offizieller Automobilpartner auf. Der Ampera führt das Feld der Triathleten emissions- und geräuschlos an und bereitet den Sportlern die große Bühne. Zugleich dient Europas meistverkaufte Elektrolimousine des Jahres 2012 an den Veranstaltungsorten Würdenträgern und VIPs als umweltfreundliches und komfortables Shuttle-Fahrzeug.

"Triathlon ist bei den Sportfans eine der am schnellsten wachsenden olympischen Disziplinen. Sie erfordert eine Menge Ehrgeiz, absolute Perfektion und enorme Vielseitigkeit - Werte, die auch unser Ampera auf ideale Weise repräsentiert", sagt der Opel-Vorstandsvorsitzende und passionierte Marathon-Läufer Karl-Thomas Neumann. "Wir freuen uns deshalb, die ITU World Triathlon Series in Europa mit unserem emissionsfreien Elektrofahrzeug als Automobilhersteller exklusiv unterstützen zu können."

Der Ampera kann bei vollständig geladener Batterie zwischen 40 und 80 Kilometer rein elektrisch und emissionsfrei zurücklegen, bevor das clevere Range-Extender-Konzept greift und Reichweiten von mehr als 500 Kilometern ohne Tankstopp ermöglicht. Die geräumige Limousine bietet dabei Platz für vier Personen samt Gepäck oder Sportausrüstung.

"Der Opel Ampera liefert Kraft und Beständigkeit in einer umweltfreundlichen Weise, was die Werte und Bestandteile der International Triathlon Union perfekt widerspiegelt. Wir sind sehr erfreut, dass wir mit Opel einen Partner gefunden haben, der unsere Wertvorstellungen teilt", sagt ITU-Präsident und IOC-Mitglied Marisol Casado.

Triathlon-Serie begeistert Sportler und Zuschauer auf mehreren Kontinenten

Allein zu den drei finalen Wettkämpfen der weltgrößten Triathlon-Serie werden insgesamt mehr als 22.000 Teilnehmer aus allen Kontinenten erwartet. Rund 800.000 Zuschauer feuern die Hobbysportler und die weltbesten Triathleten entlang der Strecken an. Die Profis kämpfen in Hamburg, Stockholm und London um die entscheidenden Punkte für den Weltmeistertitel. Vor den letzten drei Etappen 2013 hat die ITU World Triathlon Series bereits in Neuseeland, den USA, Japan, Spanien und jüngst im österreichischen Kitzbühel Station gemacht. Die Triathlon-Championship ist nicht nur für die Sportbegeisterten vor Ort, sondern auch für jene vorm TV ein Großereignis. In diesem Jahr können die Fans in mehr als 160 Ländern die Wettkampfserie live von zu Hause aus verfolgen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer