Dienstag, 12. Dezember 2017


Erdgas-Zafira in VCD-Umweltliste wieder vorn

Opel- Siebensitzer erneut für hohe Umweltverträglichkeit ausgezeichnet

Rüsselsheim, (lifePR) - Der Opel Zafira CNG (Compressed Natural Gas = Erdgas) ist der umweltverträglichste Siebensitzer: Dieses Ergebnis präsentierte der Verkehrsclub Deutschland (VCD) heute bei der Vorstellung der aktuellen VCD-Umweltliste in Berlin. Damit setzt sich der Erdgas-Opel zum fünften Mal an die Spitze in seinem Segment. Der kompakte Van emittiert nur 138 Gramm CO2 pro Kilometer und kann überdies nicht nur mit Erdgas, sondern auch mit Biogas betrieben werden.

Opel hat als Pionier auf dem Gebiet des Erdgasantriebs für Pkw bereits vor über fünf Jahren den ersten Erdgas-Zafira auf den Markt gebracht. Maximale Effizienz und gleichzeitig uneingeschränkte Alltagstauglichkeit gewährleistet das einzigartige monovalentplus-Konzept. Damit ist es Opel als erstem Hersteller gelungen, den Motor für den Betrieb mit Erdgas zu optimieren und dennoch das Fahren mit herkömmlichem Benzin zu ermöglichen. Neben dem Zafira bietet Opel seit 2005 auch den Hochdachvan Combo mit der Erdgastechnologie an.

Der Zafira CNG und der Combo CNG (Compressed Natural Gas) stoßen fast keine Rußpartikel, 20 Prozent weniger CO2 als ein vergleichbarer Benziner und bis zu 80 Prozent weniger Restschadstoffe aus. Das 69 kW/94 PS starke 1,6-Liter-Triebwerk kann mit Erdgas, Biomethan oder beliebigen Mischungen beider Kraftstoffe betrieben werden. Dank des niedrigen Verbrauchs und der großzügigen Tankkapazitäten - 21 Kilogramm Erdgas sowie eine 14-Liter-Benzinreserve - ergeben sich in der Summe Reichweiten von über 500 Kilometern.

In der Untersuchung des VCD wurden mehr als 350 aktuelle Auto-Modelle auf ihre Umweltverträglichkeit überprüft.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer