lifePR
Pressemitteilung BoxID: 170765 (Opel Automobile GmbH)
  • Opel Automobile GmbH
  • Bahnhofsplatz
  • 65423 Rüsselsheim
  • http://www.opel.de

Der neue Opel Meriva - und neun praktische Tipps für die Urlaubsfahrt

(lifePR) (Rüsselsheim, ) .
- Ergonomisch: ErgoFlex-System sorgt für eine entspannte Reise
- Ordentlich: FlexRail-Mittelkonsole erweitert Ablagemöglichkeiten im Innenraum
- Kinderfreundlich: Wellenförmige Fenstergrafik verbessert den Ausblick vom Rücksitz
- Ökonomisch: Genügsame Motoren schonen Umwelt und Urlaubsbudget

Opel hat den neuen Meriva als flexibles Familienauto konzipiert. Mit ihm als Reisefahrzeug und ein wenig Vorbereitung kann die Fahrt in die Sommerferien zu einem sicheren, komfortablen und erholsamen Vergnügen für alle Passagiere werden.

Zum Rundum-Wohlfühlcharakter des neuen Opel Meriva trägt insbesondere das von den unabhängigen Rückenexperten der Aktion Gesunder Rücken (AGR) zertifizierte ErgoFlex-System bei. Ein elementarer Bestandteil: das FlexSpace-Rücksitzkonzept. Damit lässt sich der Meriva schnell und mühelos vom Zwei- bis zum Fünfsitzer verwandeln - und entsprechend einfach und variabel mit Gepäck beladen. Der optionale FlexFix-Fahrradträger gleitet wie eine Schublade aus dem hinteren Stoßfänger. Das macht nicht nur die Bedienung kinderleicht, sondern schont zugleich den Rücken.

Kinder haben von den Rücksitzen einen hervorragenden Ausblick - dafür sorgen die erhöhte Sitzposition und die wellenförmig gestaltete seitliche Fenstergrafik, die hinter der B Säule um fünf Zentimeter abfällt. Dies kann einer möglichen Reiseübelkeit vorbeugen und die allzu häufige Frage "Wann sind wir endlich da?" schon kurz nach dem Start verhindern.

Staufächer einschließlich Schubladen unter den Sitzen - 32 separate Ablagen an der Zahl - halten den Innenraum sauber und aufgeräumt. Es gibt ausreichend Platz, um Buntstifte, Spiele und iPods in Griffweite unterzubringen - wie zum Beispiel in der Opel-exklusiven FlexRail-Mittelkonsole. Das System verfügt über austauschbare Elemente und lässt sich via Aluminiumschienen zwischen den Vordersitzen ganz nach Belieben verschieben. Die Vordersitze bieten den größten Einstellbereich ihrer Klasse. Darüber hinaus stehen die besonders rückenfreundlichen und mit dem Gütesiegel AGR ausgezeichneten Ergonomiesitze zur Wahl.

Für das FlexSpace-Sitzkonzept, die an der C Säule angeschlagenen FlexDoors, die Ergonomiesitze und den integrierten FlexFix-Fahrradträger vergab die Aktion Gesunder Rücken ein ganzheitliches Gütesiegel. Der Meriva ist das erste Modell weltweit, das die Rückenexperten auf diesem Gebiet mit einem Zertifikat für das Gesamtkonzept eines Automobils ausgezeichnet haben - und Opel damit das Recht erteilten, dieses Konzept als ErgoFlex-System zu bezeichnen.

Neuer Meriva mit sparsamen Motoren

Ein weiterer Punkt, der Eltern besonders erfreuen wird, ist der sparsame Kraftstoffverbrauch des neuen Meriva. Die Motoren sind auf höchste Effizienz bei komfortablen und ausgewogenen Fahreigenschaften ausgerichtet. Beispielsweise benötigt der 55 kW/75 PS starke 1.3 CDTI nur 4,9 Liter Diesel auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 129 Gramm pro Kilometer entspricht. Das schont die Umwelt und zugleich die Urlaubskasse.

Zum Marktstart liegen für den Meriva europaweit bereits mehr als 30.000 Bestellungen vor. Die beeindruckende Resonanz im Vorfeld zeigt, dass der neue Meriva den Geschmack der Kunden getroffen hat.

Praktische Tipps für die Fahrt in den Sommerurlaub:

- Das Auto für lange Touren rüsten

Bevor Sie zu längeren Fahrten aufbrechen, sollten Sie Ihr Fahrzeug noch einmal genau unter die Lupe nehmen. Besondere Aufmerksamkeit gilt dem Öl- und Kühlwasserstand, den Vorder- und Rückleuchten sowie dem Reifendruck. Wer sich nicht sicher ist, kann diesen Check auch beim Opel-Händler durchführen lassen. Übrigens: zu niedriger Luftdruck kann sich negativ auf den Verbrauch auswirken. Informationen zu den richtigen Werten liefert die Luftdrucktabelle auf der Innenseite des Tankdeckels.

- Das Fahrzeug nicht überladen

Ein überladenes Auto beeinträchtigt das Fahrverhalten. Nicht vergessen: Platz für Urlaubsmitbringsel einplanen.

- Das Gepäck sicher verstauen

Wer seine Ladung im Kofferraum richtig sichert, verhindert, dass Gepäckstücke nach vorne geschleudert werden - falls der Fahrer einmal heftig und unerwartet bremsen muss.

- Cool bleiben

Die Verfassung des Fahrers wird maßgeblich von seinem mentalen Zustand bestimmt. Fahrzeug und Fahrer sollten im wahrsten Sinne des Wortes cool bleiben. Rund 22 Grad Celsius Innentemperatur sind genau richtig. Eine Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik macht alle Mitfahrer glücklich: Sie ermöglicht es, die Temperatur getrennt zu regulieren.

Die Kinder bei Laune halten

Erinnern Sie sich an alte "Autospiele", singen Sie Lieder mit ihrem Nachwuchs oder kaufen Sie ein neues Computerspiel für die Fahrt, damit Langeweile bei den Kindern gar nicht erst aufkommt. Ebenfalls bestens geeignet für Unterhaltung auf langen Autofahrten: das Lieblingshörbuch. Die Infotainment-Systeme von Opel bieten einen MP3-Anschluss, der für diesen Zweck bestens geeignet ist. Im Hinblick auf die Fußball-Weltmeisterschaft ermöglicht das Infotainment-System, auch während der Fahrt stets auf dem Laufenden zu bleiben.

- Pausen mit Fahrerwechsel einplanen

Wer am Steuer sitzt, sollte die Fahrt alle zwei bis drei Stunden mit einer Pause von etwa 15 Minuten unterbrechen. Ein kleiner Spaziergang erleichtert auch Kindern das lange Sitzen während der Fahrt in den Urlaub. Jeder Fahrer wird einmal müde. Daher gilt: Auf längeren Strecken regelmäßig Fahrerwechsel einplanen.

- Die Hauptreisezeiten vermeiden

Wer den Urlaub vorausschauend plant, bleibt von allzu großen Verkehrsstaus verschont. Erfahrungsgemäß sind Verkehrsspitzen in den ersten und letzten Tagen der Schulferien zu erwarten. Mittlerweile ermöglichen viele Hotels flexible Anreisezeiten und halten nicht länger am Samstag fest, an dem die Zimmer neu belegt werden müssten.

- Gesund verpflegen

Auch wenn ein großer saftiger Hamburger gut schmeckt, ist er nicht die ideale Wahl für unterwegs, da fettes Essen schwer im Magen liegt. Ideal sind leichte sowie zucker- und fettarme Gerichte. Frisches Obst liefert den nötigen Vitaminschub. Wichtig an heißen Tagen: Ausreichend Mineralwasser mitnehmen, um den Körper vor Austrocknung zu schützen. Wer in der Sommerhitze unterwegs ist, sollte pro Tag bis zu drei Liter Flüssigkeit in Form von Wasser, verdünntem Fruchtsaft oder Tee zu sich nehmen. Die Seitentaschen an den Vordersitzen des Meriva bieten selbst für 1,5-Liter-Flaschen Platz.

- Humor und gute Laune nicht verlieren

Leider haben die Opel-Ingenieure bislang keine Lösung für die zarte Stimme aus dem Hintergrund gefunden, die bereits zum fünften Mal den Satz: "Ich muss mal!" verlauten lässt.

Kontakt:

Christof Birringer +49 (6142) 775496 Christof.Birringer@de.opel.com
Patrick Munsch +49 (6142) 772826 patrick.munsch@de.opel.com