Freitag, 24. November 2017


Corsa, ADAM S, Mokka und Co: Opel mit vier Weltpremieren in Paris

Rüsselsheim, (lifePR) - .
- Smarter Verkaufsschlager: Corsa der fünften Generation mit IntelliLink-Infotainment
- Rasanter Sportler: 110 kW/150 PS starker und über 200 km/h schneller ADAM S
- Sparsamer Fahrspaß: Mokka mit Vollaluminium-Dieselmotor der neuen Generation
- Hochmoderner Diesel: Insignia und Zafira Tourer mit 125 kW/170 PS starkem 2.0 CDTI


Sportlich, sparsam, spannend: Opel präsentiert anlässlich des Pariser Automobilsalons vom 4. bis zum 19. Oktober gleich vier Weltpremieren. Vor großem Publikum debütieren der neue Corsa, der stylisch-sportliche ADAM S, der subkompakte SUV Mokka mit neuem, 100 kW/136 PS starkem 1.6 CDTI sowie der neue 2.0 CDTI-Motor für Insignia und Zafira Tourer.

"Die vier Weltpremieren sind die konsequente Fortsetzung unserer Modell- und Antriebsoffensive", sagt Dr. Karl-Thomas Neumann, Chef der Opel Group. "Mit den neuen Modellen Corsa und ADAM S bieten wir eine attraktive Erweiterung unserer Portfolios, mit unseren neuen High-Tech-Motoren reihen wir uns ganz vorn in der aktuellen Dieselentwicklung ein."

Neuer Bestseller mit hochmodernen Assistenzsystemen: Der Opel Corsa

Der Corsa überzeugt mit neuem, klarem und wie gewohnt geräumigem Interieur inklusive bestvernetzter IntelliLink-Infotainment-Technologie und hochmodernen Assistenten. Systeme wie die Opel-Frontkamera der zweiten Generation mit Verkehrsschild-, Fernlicht- und Spurhalteassistent sowie Abstandsanzeige und Frontkollisionswarner sorgen für optimalen Schutz und Sicherheit. Zu absoluter Präzision und höchstem Fahrkomfort tragen eine Fülle von Maßnahmen und Aggregaten bei - wie etwa besonders effiziente 1.0-Dreizylinder-Turbobenzinmotoren und reibungsarme Getriebe der neuesten Generation sowie ein neues Fahrwerk und eine neue Lenkung. Der 1.0 ECOTEC Direct Injection Turbo, der die Euro-6-Abgasnorm erfüllt, setzt einen neuen Standard bei den Dreizylinder-Motoren dieser Hubraumklasse und glänzt mit außergewöhnlich geringer Geräusch- und Vibrationsentwicklung sowie hohem Komfort. Das Vollaluminium-Triebwerk ist in zwei Leistungsstufen mit 66 kW/90 PS und mit 85 kW/115 PS erhältlich und liefert jeweils kräftige 170 Newtonmeter Drehmoment schon im niedrigen Drehzahlbereich ab 1.800 min‑1. Die dynamische Corsa-Silhouette haben die Designer mit fließenden, skulpturalen Formen und präzise gestalteten Details in die neue Opel-Designphilosophie überführt. Mit diesem Gesamtpaket tritt der neue Corsa an, den seit 32 Jahre anhaltenden Erfolg in seinem heiß umkämpften Segment weiter auszubauen. Er rollt noch vor Ende des Jahres in den Stammwerken Eisenach und Saragossa vom Band.

Trendy und verführerisch sportlich: Der Opel ADAM S

Heißes Design, ein temperamentvolles Triebwerk und natürlich viele Individualisierungsmöglichkeiten kennzeichnen den jüngsten ADAM-Zuwachs, den rasanten ADAM S. Unter der Haube schlägt das Herz für Fahrer, die es gerne etwas sportlicher mögen: der 110 kW/150 PS starke 1.4 Turbo ECOTEC-Motor. Der 1.4 Turbo kommt in Kombination mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe und beschleunigt den ADAM S von null auf Tempo 100 in nur 8,5 Sekunden. Die Spitzengeschwindigkeit liegt deutlich über 200 km/h. Der sportlichen Fahrcharakteristik kommen das speziell abgestimmte und exklusiv für den ADAM S entwickelte Performance-Fahrwerk sowie die scharfe, direkt ansprechende Lenkung zugute. Im Notfall kann der kernige Kleine auch richtig zupacken - große OPC-'S'-Bremsen sorgen für hervorragende Verzögerung. Seine Sportler-Gene sieht man dem ADAM S auf den ersten Blick an - die Designer haben ihm außen wie innen ein rasantes Styling verpasst. Natürlich bietet auch der ADAM S das preisgekrönte IntelliLink-Infotainment-System mit seinen hochmodernen Vernetzungsmöglichkeiten und Apps. Es ist sowohl mit Android- als auch Apple iOS-Geräten kompatibel. Mit dem sicher und einfach zu bedienenden System sind ADAM-Fahrer so stets rundum vernetzt. Der neue ADAM S wird ab November bestellbar sein und rollt Anfang 2015 zu den Kunden.

Neuer Maßstab in Sachen Laufkultur: Der Mokka 1.6 CDTI

Ab Anfang 2015 fährt der Opel Mokka mit dem neuen, 100 kW/136 PS starken 1.6 CDTI Turbodiesel vor. Der auch Flüsterdiesel genannte, äußerst kompakte Vierzylinder ersetzt im subkompakten SUV den aktuellen 1.7 CDTI und zeichnet sich durch mehr Leistung (plus sechs PS) und mehr Drehmoment (plus 20 Newtonmeter) bei weniger Hubraum und deutlich reduziertem Verbrauch aus. Der drehfreudige 1.6 CDTI zählt zur völlig neuen Familie von Vollaluminium-Dieseltriebwerken von Opel. In der Version mit 100 kW/136 PS erzielt er eine in seiner Hubraumklasse unerreichte Leistung von 85 PS pro Liter. Über 190 km/h Spitze sind möglich. Auf der anderen Seite steht der Motor für ausgewiesene Sparsamkeit und Umweltfreundlichkeit: So verbraucht der Mokka in Verbindung mit serienmäßigem Start/Stop-System im kombinierten Zyklus lediglich 4,1 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Dies entspricht einer CO2-Emission von nur 109 Gramm pro Kilometer - elf Gramm CO2 und fast ein halber Liter Diesel weniger als beim Vorgängeraggregat. Gleichzeitig erfüllt dieser neue Dieselmotor die strenge Euro-6-Norm. Verantwortlich für die hohe Leistungsausbeute bei gleichzeitiger Schonung der Umwelt sind unter anderem der VTG-Turbolader (variable Turbinengeometrie) und das Hochdruck-Common-Rail-System. Dank hochmoderner CAE-Simulationen (Computer Aided Engineering = computergestützte Entwicklung) und etlichen Optimierungsdurchläufen konnten die Opel-Ingenieure zudem Geräuschentwicklung und Vibrationen deutlich reduzieren und die Laufkultur verbessern.

Viel Energie aus wenig Kraftstoff: Der neue 2.0 CDTI im Insignia und Zafira Tourer

Der neue, ab 2015 erhältliche 2.0 CDTI erfüllt alle wichtigen Ansprüche an einen modernen Diesel. Der 125 kW/170 PS und 400 Newtonmeter starke 2.0 CDTI ersetzt den 120 kW/163 PS starken Diesel im Insignia und das 121 kW/165 PS-Pendant im Zafira Tourer, die beide 380 Newtonmeter leisteten. Trotz Erfüllung der überaus strengen Euro-6-Abgasnorm bringt das neue Kraftpaket knapp vier Prozent mehr Power und legt im Drehmoment gar um 14 Prozent zu. Gleichzeitig konnten Verbrauch und Emissionen gesenkt werden. Darüber hinaus punktet der Selbstzünder mit seiner beeindruckenden Laufkultur - die Sound-Ingenieure haben ganze Arbeit geleistet und sowohl das Geräuschniveau als auch die Motorvibrationen drastisch reduziert. So erhält der Aluminium-Zylinderkopf einen entkoppelten Ventildeckel aus Kunststoff, dessen Befestigungspunkte und Dichtung zudem isoliert montiert sind - allein dadurch erreichen die Konstrukteure eine beträchtliche Senkung des Geräuschniveaus. Dank des BlueInjection-SCR-Systems sind die Abgase des neuen 2,0-Liter-Diesels so sauber wie bei einem Benzinmotor. BlueInjection von Opel ist ein Abgasnachbehandlungssystem, das das Stickstoffoxid (NOx) aus dem Abgas entfernt. Kleine Dosen von AdBlue® - einer Flüssigkeit aus Wasser und Harnstoff - werden dem Abgas nach dem Durchströmen des Partikelfilters und vor dem SCR-Katalysator zugeführt. Der dadurch entstehende Ammoniak (NH3) wird vom SRC-Katalysator absorbiert. Das Stickstoffoxid im Abgas wird dann durch den Ammoniak selektiv zu harmlosem Stickstoff und Wasserdampf reduziert.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer