Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 42363

ABB erhält Auftrag in Höhe von 170 Millionen US-Dollar für Hochspannungsverbindung in der Ostsee

Das Projekt Fenno-Skan 2 verbessert die Stromübertragung zwischen Schweden und Finnland

Zürich, Schweiz, (lifePR) - ABB hat von den beiden Netzbetreibern Svenska Kraftnät, Schweden und Fingrid Oyj, Finnland, einen Auftrag in Höhe von 177 Millionen US-Dollar erhalten. Der Lieferumfang umfasst zwei HGÜ-Umrichterstationen (Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung ) für die Stromverbindung Fenno-Skan 2.

Die Umrichterstationen sind Teil einer 800-Megawatt-Erweiterung der bereits 1989 von ABB gelieferten Fenno-Skan 1-Verbindung mit 550 Megawatt Leistung. ABB wird hierbei die neueste HGÜ- Technologie und die entsprechende Ausrüstung zum Einsatz bringen.

"Die HGÜ-Technologie von ABB stärkt das Stromnetz der skandinavischen Staaten, erweitert die Möglichkeiten für den Energiehandel und verbessert die Versorgungssicherheit in der Region", sagt Peter Leupp, Leiter der ABB-Division Energietechniksysteme.

Dieser Auftrag ist Teil eines Gesamtkonzepts, das auch eine 400-Kilovolt-Unterstation für Wechselstrom in Finnböle, eine 70 Kilometer lange Gleichstrom-Überlandleitung in Schweden und ein 200 Kilometer langes Seekabel beinhaltet.

Beim Fenno-Skan 2-Projekt ist ABB für die Systemtechnik, die Konstruktion, Lieferung und den Aufbau von zwei HGÜ-Umrichterstationen verantwortlich. Die Anlage soll Ende 2011 in Betrieb gehen.

Mit dem Bau der weltweit ersten kommerziellen HGÜ-Verbindung in Schweden hat ABB bereits in den 50er Jahren Pionierarbeit geleistet. Das Unternehmen ist weltweit führend bei dieser Technologie. Bei mehr als 60 HGÜ-Projekten weltweit, erzielte ABB bislang eine Verbesserung der Übertragungsleistung von insgesamt über 48 000 MW.
Diese Pressemitteilung posten:

ABB Asea Brown Boveri Ltd

ABB (www.abb.com) ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung und der Industrie, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen weltweit mehr als 110.000 Mitarbeitende.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer