lifePR
Pressemitteilung BoxID: 237723 (ab-in-den-urlaub.de)
  • ab-in-den-urlaub.de
  • Barfußgäßchen 11
  • 04109 Leipzig
  • http://www.unister.de
  • Ansprechpartner
  • Thomas Neubert
  • +49 (341) 49288-123

Ballack bleibt trotz Karriereende in der Nationalmannschaft weiter Werbe-Testimonial für ab-in-den-urlaub.de

(lifePR) (Leipzig, ) Seit rund zwei Jahren arbeitet die Unister Holding GmbH aus Leipzig erfolgreich mit dem Fußball-Star Michael Ballack zusammen und setzt ihn in seinen Werbekampagnen für das internationale Online-Reisebuchungsportal www.ab-in-den-urlaub.de (1,71 Mio. Nutzer*) als Werbeträger ein. Sein Karriereende in der Nationalmannschaft wird das Engagement von Deutschlands größtem Online-Reiseanbieter nicht verändern. "Wir bedauern das Ende seiner Laufbahn in der deutschen Nationalmannschaft sehr. Trotz dieser Veränderungen gibt es keinen Grund, die sehr gute Zusammenarbeit mit Michael Ballack zu verändern", so Unister-Gründer Thomas Wagner (32).

ab-in-den-urlaub.de

Ab-in-den-urlaub.de gehört mit 1,71 Million Usern im Monat zu den meistbesuchten Online-Reisebüros Deutschlands (*AGOF internet facts 2011-II). Zum umfangreichen und Veranstalter übergreifendem Angebot gehören unter anderem Pauschal- und Lastminute-Reisen, Flüge, Hotels, Kreuzfahrten und Spezialreisen. Zur Auswahl stehen über 100 Millionen tagesaktuelle Angebote von 75 Reiseveranstaltern. Das Portal gehört zu den bekanntesten in Deutschland. So sagten in einer bevölkerungsrepräsentativen TNS Emnid-Studie vom April 2011 77% der 14 bis über 60-Jährigen Befragten, sie würden ab-in-den-urlaub.de kennen. In der Zielgruppe der 14 bis 29-Jährigen sind es sogar 92%. Auf die Frage, ob das Reisebuchungsportal, das u.a. in der TV-Werbung mit dem deutschen Fußball-Kapitän Michael Ballack wirbt, einen "guten Ruf" habe, sagten 48% der 14 bis über 60-Jährigen die das Portal kennen, ja. 19% verneinten dies und 32% hatten keine Meinung. Je jünger die Befragten, desto besser das Image: So bejahten 76% der 14 bis 29-Jährigen ein eindeutig positives Image, nur 12% verneinten dies.