Trennung des Bereiches Trauma & Orthopädie wird nicht weiterverfolgt

(lifePR) ( Berlin, )
Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung des Bereiches Traumatologie & Orthopädie innerhalb der aap Implantate AG haben Vorstand und Aufsichtsrat entschieden, die im Juni 2007 beschlossene Trennung der Divisionen Traumatologie & Orthopädie und aap bio implants (medizinische Biomaterialien) nicht zu verfolgen, sondern beide Bereiche auch zukünftig unter einem Dach weiterzuentwickeln.

Ausgehend vom Gruppenumsatz 2007 in Höhe von 28 Mio. EUR plant aap für das Geschäftsjahr 2008 ein organisches Wachstum von über 20 %.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.