Kurt Beck und die SPD erhalten den satirischen Titel »Depp des Monats«

Kurt Beck bei 5stargames.de
(lifePR) ( Düsseldorf, )
Nachdem die SPD und Kurt Beck aufgrund Ihres derzeitigen Umfragetiefs bereits den Titel »Depp der Woche« erhielten, wurden sie nun von 5stargames.de auch mit dem »Depp des Monats Juni« prämiert.

Da sich die Popularität der SPD seit mehreren Wochen auf einem Tiefpunkt befindet, entschied sich die Redaktion von 5 Star Games, dies durch die Verleihung des Monatssieges zu honorieren. Damit folgt Kurt Beck mit seiner Partei den No Angels in die Galerie der »Deppen des Monats«.

Weitere Kandidaten für den »Depp des Monats« waren die ARD für die Einblendung einer falschen Deutschlandfahne, die UEFA für die harte Strafe gegen Bundestrainer Joachim Löw und die italienische National-Elf für den mäßigen Auftakt bei der Fußball-EM. Alle hatten bereits den Titel »Depp der Woche« erhalten und wurden damit automatisch für die Wahl qualifiziert.

Das Spiel »Depp der Woche«/»Depp des Monats« lässt sich im Internet unter http://www.5stargames.de ansehen und der jeweilige »Depp« lässt sich dort virtuell mit Tomaten oder Torten bewerfen. Wer sich dabei noch nicht genug abreagiert hat, kann auch zu härteren Mitteln greifen und dem schick eingerahmten Portrait des Prominenten per Hammer oder Bombe zu Leibe rücken.

Die beliebtesten Deppen schaffen es am Monatsende in die Bestenliste und werden dauerhaft in der Bildergalerie »Depp des Monats« präsentiert.

Natürlich können die Besucher der Spieleseite auch ihre ganz persönlichen Lieblingsdeppen vorschlagen und den Depp der Woche an Freunde verschicken.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.