Pfeil zurück zur Übersicht

Bester Segler Deutschlands startet in Kühlungsborn

Dr. Peter Menzel. Vereinsvorsitzender Segelclub Kühlungsborn e.V. (Eddy Zimmermann)
Dr. Peter Menzel. Vereinsvorsitzender Segelclub Kühlungsborn e.V. (Eddy Zimmermann)

(lifepr) (Ostseebad Kühlungsborn, 27.06.2017) Nächste Woche findet der Dragon Grand Prix Germany zum fünften Mal in Folge in Kühlungsborn statt. Der Segelclub Kühlungsborn richtet das Grade 1 Event der International Dragon Association (IDA), dass zu den vier hochrangigsten Regatten auf internationaler Ebene in der Drachenszene gehört, aus. Die anderen Grade 1 Events finden in Cannes (Frankreich), Cascais (Portugal) und Torbole (Italien) statt. Kühlungsborn bietet mit seinem offenen Revier ohne Beeinträchtigung durch Seeschifffahrt, der kurzen Anfahrt zum Wettfahrtbereich und guter logistischer Infrastruktur die optimalen Voraussetzungen auch für große Startfelder. Besonders zu schätzen wissen die Segler das ausgiebige Freizeitprogramm, das er Ort für die Teilnehmer und deren Familien bereithält.

Die Teilnehmerzahl zum Meldeschluss ist mit 30 Booten, auf denen jeweils drei Segler sind, stabil geblieben. Die Boote kommen aus fünf und die Segler aus 10 Nationen. Erfahrungsgemäß werden sich noch ein paar Boote nachmelden.

Peter Menzel, Vereinschef des ausrichtenden Segelclub Kühlungsborn begeistert: „Unter den Teilnehmen befindet sich zum zweiten Mal bester deutscher Segler aller Zeiten und Americas Cup-Gewinner Jochen Schümann. Der dreifache Olympiagewinner segelt bei der Crew von Thomas Müller auf der GER 1133 mit. Auch der Vorjahressieger Michael Schmidt und Malte Wagner sind 2017 wieder mit im Rennen."

Die letzten Vorbereitungen sind im vollen Gange. Die freiwilligen Helfer vom Segelclub nehmen sich Urlaub, um bei der Regatta zu helfen. Das Material wie Regattatonnen und Leinen werden gesichtet und instand gesetzt. Alles soll wieder perfekt ablaufen.

Während der Veranstaltung wird der Portugiese Ricardo Pinto, der auch die Fotos beim Americas Cup macht, die bewegten Bilder festhalten. Die werden dann auf der Leinwand und auf der Facebook-Seite des Clubs zu sehen sein.

Für die hochkarätige Veranstaltung konnten neue Partner (u.a. Mercedes Sternauto, Enterprise Autovermietung und der Bekleidungsmarke SLAM) gewonnen werden. Außerdem besteht eine gute Zusammenarbeit mit der TSK-GmbH sowie vielen Hotels und Gastronomen im Ort wie z.B. VIELMEER, Edel & Scharf und ÜNLÜ-Group.

"Ich bin glücklich, dass nach jahrelanger Arbeit alle Partner in Kühlungsborn von der Bedeutung dieses internationalen Events überzeugt sind. Alle ziehen an einem Strang. Wir sind stolz darauf, dass es uns gelungen ist dieses Event dauerhaft als ein gemeinsames Projekt vieler Kühlungsborner Gastronomen, Hoteliers, der TSK, der Stadt und des Segelclubs hier zu etablieren.", so der Clubvorsitzende Peter Menzel.

Bis zu acht Wettfahrten werden von Mittwoch bis Samstag auf der Ostsee vor Kühlungsborn ausgetragen. Nach einer Steuermannsbesprechung um 10:00 Uhr am Mittwoch, bei der die Teilnehmer noch Fragen z.B. an den Wettfahrtleiter stellen können, wird das erste Rennen voraussichtlich um 12 Uhr gestartet. In Abhängigkeit von den Windbedingungen sind am Tag zwei Wettfahrten gesegelt. An den kommenden Tagen laufen die Boote täglich zwischen 10 und 12 Uhr aus und landen zwischen 15 und 17 Uhr an. Auf dem Hafenvorplatz wird eine Live- Moderation auf der Bühne vor der LED-Leinwand für Einheimische und Touristen, für Laien und für Profis geboten. Im Eventbereich gibt es Informationen zur Bootsklasse, zur Regatta und zum Segelclub. Die Tagessiegerehrungen finden immer gegen 17 Uhr statt.

Datei-Anlagen:
Pfeil zurück zur Übersicht