Pfeil Druckversion

Pfeil zurück zur Übersicht

Experten aus zwölf Bundesländern beraten über Berufseingangsphase in den Lehrerberuf

Vernetzung
Vernetzung

(lifepr) (Bad Berka, 26.09.2019) Am Donnerstag, 26. Oktober 2019, tauschen sich die Verantwortlichen für die Berufseingangsphase in einem Arbeitsgespräch im Erfurter Haus des Sports zu den jeweiligen Umsetzungsstrategien für berufsbegleitend organisierte Fort- und Weiterbildungen für den Erwerb einer zusätzlichen Lehrbefähigung oder einer Unterrichtserlaubnis in einem weiteren Fach oder den Erwerb einer zusätzlichen pädagogischen Befähigung und zu berufsbegleitenden Nachqualifikation von im staatlichen Schuldienst eingestellten quer- und seiteneinsteigenden Lehrkräften aus.
Der Direktor des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM), Dr. Andreas Jantowski, wird in einer Impulssetzung zunächst die Grundlagen und Grundfragen der Rahmenbedingungen zukünftiger Bildungswelten sowie Zukunftsthemen der Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen in den Blick nehmen. Dabei werden ausgewählte zukunftsweisende Schlüsselkompetenzen skizziert. „Auf deren weitere Entwicklung kommt es besonders an“, sagt Jantowski, „weil sich die globale Modernisierung immer schneller vollzieht und es darum geht, die in ihr liegenden Chancen zu betonen. Aus- und Fortbildung müssen sich auch deshalb weiter vernetzen, die Tagung ist ein Beitrag dazu.“

Ansprechpartner:

Herr Rigobert Möllers
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (36458) 56346
Fax: +49 (36458) 56300
Zuständigkeitsbereich: Referatsleiter

Datei-Anlagen:
Pfeil zurück zur Übersicht