Dienstag, 16. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 381523

Wie aus klugen Ideen konkrete Geschäftsmodelle werden

Konferenz zu erfolgreichen Beispielen von Technologietransfer

Potsdam, (lifePR) - Eine gemeinsam von der ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (ZAB) und dem Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach organisierte nationale Konferenz beleuchtet den Technologietransfer aus Sicht von Bundes- und Regionalpolitik sowie aus unternehmerischer Praxis. Sie beginnt am Mittwoch, 23. Januar, um 10.30 Uhr in Potsdam.

Die Länder und Regionen in Deutschland befinden sich in einer starken Ausgangsposition für den Technologietransfer. Sie haben eine sehr gut ausgestattete Forschungsinfrastruktur und beheimaten zahlreiche innovative Unternehmen und namhafte Technologieunternehmen. Die Konferenz zeigt Angebote, Ansätze und Akteure des Technologietransfers in Deutschlands Politik und Praxis auf.

Im ersten Teil der Konferenz werden verschiedene Wege zum Technologietransfer aus bundespolitischer und regionaler Sicht vorgestellt. Die Referenten berichten hierbei über die Technologie- und Innovationspolitik des Bundes, den Technologietransfer in der Region Stuttgart sowie Möglichkeiten aus Sicht der Forschung. Nach einer Diskussion mit den Referenten, werden im zweiten Teil der Veranstaltung Praxisbeispiele vorgestellt. Vertreter der Fraunhofer Gesellschaft, der Telekom AG und der Universität Potsdam präsentieren dabei ihre Serviceangebote.

Die Konferenz findet von 10.30 Uhr bis 15.45 Uhr in der ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (ZAB), Steinstraße 104-106 in 14480 Potsdam statt. Sie wird im Rahmen des INTERREG-Central Projekts CEBBIS (Central Europe Branch Based Innovation Support) durchgeführt. Das Projekt CEBBIS zielt darauf ab, branchenbasierte Werkzeuge, Methoden und Verfahren bereitzustellen, um den Technologietransfer zwischen Wissenschaft und kleinen und mittleren Unternehmen zu verbessern. Das Projekt wird durch den europäischen Fonds für regionale Entwicklung und durch das Land Brandenburg kofinanziert Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Es wird um Anmeldung per E-Mail an info@vdc-fellbach.de gebeten.

In der Zeit von 12.45 Uhr bis 13.45 Uhr laden wir Sie herzlich ein zu einem Pressegespräch. In diesem Rahmen stehen Herr Michael Martinides von der Fraunhofer-Gesellschaft und Herr Stefan Wössner vom Creation Center der Telekom AG im Rahmen eines Pressegesprächs für Medienanfragen zur Verfügung. Für eine bessere Disposition bitten wir vorab um Anmeldung an:

Dr. Jens Unruh
ZukunftsAgentur Brandenburg
Steinstraße 104-106, 14480 Potsdam
E-Mail: jens.unruh@zab-brandenburg.de
Tel: +49 (0) 331/200-29 200

Profil Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach

Das Virtual Dimension Center (VDC, www.vdc-fellbach.de) ist Deutschlands führendes Netzwerk für Virtual Reality, Virtual Engineering, 3D-Simulation und 3D-Visualisierung. Seit 2002 schafft das VDC Synergien zwischen seinen Mitgliedern und fördert den Technologietransfer. Mehr als 100 Mitglieder und Partner - unter ihnen Forschungseinrichtungen, Technologielieferanten, Dienstleister, Anwender und Multiplikatoren - arbeiten heute im VDC entlang der gesamten Wertschöpfungskette Virtual Engineering zusammen. Zu den Leistungen des VDC gehören die Informationsbeschaffung zum dynamischen Themenfeld Virtual Engineering, Außendarstellung und Marketing, die Kontaktvermittlung ins In- und Ausland, der Technologietransfer und das Fördermittelmanagement.

ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH

Die ZAB (www.zab.eu) ist zentraler Ansprechpartner für Ansiedlungen, für die Unterstützung des Mittelstandes und für technologieorientierte Existenzgründungen im Land Brandenburg. Die ZAB koordiniert die Technologietransferaktivitäten in der Region und ist maßgeblich an der Umsetzung der gemeinsamen Innovationsstrategie für die deutsche Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg beteiligt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

23. Januar, 18 Uhr: "Nichtfinanzielle Berichterstattung in Unternehmen - ist eine ethische Bilanzierung möglich?"

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

„Gemeinwohl und Nachhaltigkeit“ ist eine neue Reihe der Fakultät Wirtschaftswissensch­aften und des International Graduate Center der Hochschule...

31. Januar, 13 Uhr: "Silchester: Urban Regeneration"

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Am Mittwoch, dem 31. Januar 2018, wird um 13 Uhr unter dem Titel „BACKGROUND 2017 - Werkeinsichten zum Wohnen“ die Reihe öffentlicher Vorlesungen...

Workshop-Reihe "Wie finde ich ein passendes Studium?" mit zwei Terminen im Februar

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Das passende Studium aus über 10.000 Bachelor-Studiengängen allein in Deutschland zu finden ist nicht leicht. Wer soll sich da auskennen? Hilfestellung...

Disclaimer