lifePR
Pressemitteilung BoxID: 678361 (ZOOM Medienfabrik GmbH)
  • ZOOM Medienfabrik GmbH
  • Schillerstraße 94
  • 10625 Berlin
  • http://www.zoommedienfabrik.de

Das Programm des 66. Internationalen Filmfestivals Mannheim-Heidelberg

(lifePR) (Mannheim/Heidelberg, ) Insgesamt 58 Filme präsentiert das 66. Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg vom 9.-19. November 2017, darunter 21 Newcomer-Produktionen im Wettbewerb, elf Filme in der Reihe „International Newcomer Discoveries“, fünf in der Reihe „International Independent Cinema“ und neun im Kinderfilmprogramm. Hinzugekommen ist die Reihe „Neue deutsche Filme“, die sieben aktuelle Produktionen präsentiert und sie in den internationalen Kontext stellt. Ergänzt wird das diesjährige Programm durch eine Werkschau zu den Filmkünstlern Clemens Klopfenstein und Jochen Kuhn, die beide ihre Filme persönliche vorstellen werden.

Den MASTER OF CINEMA erhält, wie bereits gemeldet, der ungarische Kinokünstler István Szabó. Die Preisverleihung findet am Sonntag, den 12. November 2017 um 19.00 Uhr in Mannheim, Kino im Stadthaus, im Rahmen einer Galavorführung seines jüngsten Spielfilms „Hinter der Tür“ mit Martina Gedeck und Helen Mirren statt. Das Festival zeigt zudem zwei bedeutende Werke von István Szabó: „Alle lieben Julia“(„Being Julia“/Ungarn 2004) für den Annette Bening mit dem Golden Globe ausgezeichnet wurde, und „Mephisto“ (Ungarn/Deutschland/Österreich 1981) mit Klaus Maria Brandauer, der 1982 in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ mit dem Oscar ausgezeichnet wurde.

Die Vorführungen finden in Mannheim wieder im Stadthaus mit zwei Kinosälen und im Kino Atlantis statt, in Heidelberg ist das IFFMH seit 2015 in der Mark Twain Village in der Südstadt angesiedelt, ebenfalls mit zwei Kinosälen. Dort wird auch das 66. Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg mit dem Drama LIFE BEYOND ME am 9. November 2017 feierlich eröffnet. Zur Galavorführung erwartet Festivaldirektor Dr. Michael Kötz Regisseur und Drehbuchautor Olivier Peyon und seine Schauspieler in Heidelberg.

Bereits zum achten Mal findet der MANNHEIM MEETING PLACE statt, um internationalen Start-Up-Produzenten zum Pitch mit potenziellen Koproduzenten, Investoren und Sales-Agents eine Chance auf Realisierung ihrer Filmproduktionen zu ermöglichen.

„Bei über 100 Filmfestivals allein in Deutschland und inzwischen weit über 2.000 weltweit, bin ich Jahr für Jahr verwundert, dass wir trotz dieser großen Konkurrenz ein derart interessantes, qualitativ hochwertiges Programm zusammenstellen konnten“, so Festivaldirektor Dr. Michael Kötz. Es hat mit meinem Team wieder sehr viel Freude gemacht, neue Regietalente zu entdecken und nach Mannheim-Heidelberg einzuladen. Mit drei Weltpremieren, fünf Internationalen Premieren, drei Europäischen Premieren und zehn Deutschlandpremieren ist der Wettbewerb dieses Jahr sehr gut aufgestellt.“