Donnerstag, 25. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64749

Dreifacher Nachwuchs bei den Totenkopfäffchen

(lifePR) (Berlin, ) Vor 8 Jahren übernahm der Zoo eine Gruppe Totenkopfäffchen aus Göttingen. Seitdem floriert die Berliner Zucht dieser populären Neuweltaffen. In diesem Jahr wuchs der aus einem Duzend Mitgliedern bestehenden Affenverband um 3 Jungtiere. Die erfahrenen Muttertiere "Biggi", "Bess" und "Bilke" hatten am 18.6., 23.8. und 31.8. Nachwuchs zur Welt gebracht.

Typisch für Totenkopfäffchen ist die zeitliche Synchronisation der Fortpflanzungszyklen innerhalb der Sozialgruppe. So haben die geschwisterlos geborenen Äffchen gleichaltrige Spielgefährten, und das ranghöchste Männchen, in Berlin namens "Dumbo", muss seine Weibchen nicht während der gesamten Jahreszeit aufgrund potentieller Empfängnisbereitschaft bewachen.

Den gespenstischen Namen verdanken die Tiere ihrer hellen Gesichtszeichnung, die jedoch nur ganz entfernt an einen Totenkopf erinnert. Vielmehr wirken die Äffchen aus menschlicher Sicht besonders niedlich, da sie durch ihr rundes Köpfchen ganz dem Kindchenschema entsprechen. Aus diesem Grund legendär wurde Herr Nilsson, als äffischer Begleiter von Pippi Langstrumpf.

Totenkopfaffenmütter tragen ihre Kinder vom ersten Lebenstag an auf dem Rücken. Die Kleinen müssen sich so fest ins Fell klammern, dass sie selbst dann nicht verloren gehen, wenn die Mütter große Sprünge machen. Die Mutter-Kind-Bindung ist während der Stillzeit sehr eng. Erst zwischen der fünften und zehnten Lebenswoche beginnen die Jungtiere gelegentlich den Rücken der Mutter zu verlassen, um erste feste Nahrung zu sich zu nehmen. Im Alter von 10 Monaten sind sie dann in aller Regel selbständig.

Die Totenkopfäffchen können am Freitag, dem 5. September, in der Zeit von 11.00 bis 12.00 Uhr im Tropenaffenhaus gefilmt und fotografiert werden.

Zoologischer Garten Berlin AG

Der Tierpark Berlin, der 1955 eröffnet wurde, ist mit einer Fläche von 160 ha der größte Landschaftszoo Europas. In den Tierhäusern und Freianlagen leben rund 8.000 Tiere in über 970 Arten. Unterstützt wird die Arbeit des Tierparks durch die Fördergemeinschaft von Tierpark Berlin und Zoo Berlin. Dort besteht die Möglichkeit, sich ideell und materiell für den weiteren Ausbau des Tierparks einzubringen, sowie viele Neuigkeiten über die Arbeit des Tierparks zu erfahren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

1.000 Geburtstagsgeschenke für 1.000 Patenkinder

, Familie & Kind, PM-International AG

„Für viele von ihnen ist es vielleicht das erste Geburtstagsgeschenk ihres Lebens“. Charity-Botschafterin Vicki Sorg strahlt vor Glück. Denn...

Adventisten in England verurteilen Anschlag in Manchester

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Es gebe weder politische noch religiöse Gründe, die Aktionen der sinnlosen Brutalität rechtfertigen würden - nirgendwo und zu keiner Zeit, so...

Jugenddiakoniepreis 2017 - Bewerbungsfrist endet am 30. Juni

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Noch gut fünf Wochen können sich Jugendliche für den Jugenddiakoniepreis 2017 bewerben. Die Diakonie in Württemberg, die Evangelische Jugend...

Disclaimer