Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 137885

Alle Jahre wieder - Weihnachten bei den Tieren im Dresdner Zoo

Kinder zahlen nur 1,00 Euro Eintritt!

(lifePR) (Dresden, ) Eine schöne Tradition ist mittlerweile das Weihnachtsfest bei den Tieren geworden. Elefant, Trampeltier & Co. können sich am 20. Dezember ab 9.30 Uhr über Weihnachtsleckereien freuen. Mit allerlei Obst und Gemüse geschmückte Tannenbäume sorgen dann für die richtige Weihnachtsstimmung und Vorfreude auf Heiligabend. In der Tundravoliere sowie bei Trampeltier und Esel können die Besucher selbst zum Weihnachtswichtel werden. Während die Besucher in der Tundravoliere deren Bewohner füttern können, werden bei den anderen beiden Gehegen jeweils 15min vor dem Tierpflegertreff Möhren, Heu und Weihnachtsbäume zum Schmücken bereit stehen.

Kinder zahlen an diesem Tag nur 1,00 Euro Zoo-Eintritt! Für sie unterbricht auch der Zookasper seine Winterpause und spielt um 10 / 11 / 12 / 13 und 14 Uhr im Auditorium. In der Zeit von 10 - 13 Uhr verteilt der Weihnachtsmann kleine Geschenke an die jungen Zoobesucher. Und wer es lieber kuschlig mag, der sollte unbedingt im Orang-Utan-Haus vorbeischauen, wo Orangbaby Dodi mit Mama Daisy schmust. Wenn es das Wetter zulässt, findet von 11 - 13 Uhr das bei den Kindern beliebte Ponyreiten statt.

Zu folgenden Zeiten erhalten die Tiere bei einem Tierpflegertreffpunkt ihre Weihnachtsleckereien:

09.30 Tundravoliere
10.30 Mohrenmaki
11.30 Trampeltier
12.00 Löwen
12.30 Giraffen
13.30 Esel
14.30 Elefanten

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Der Bundestag hat heute in erster Lesung den Entwurf zum Ausbau des Unterhaltsvorschusse­s beraten. Dem Entwurf des Bundesfamilienminist­eriums...

Die mitbestraften Kinder: Wenn die Eltern sanktioniert werden

, Familie & Kind, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Wer Leistungen nach dem SGB II bekommt, ist dem Leistungsträger verpflichtet. Wer einen Termin versäumt oder einen Job nicht antritt wird bestraft....

Gefahr im Netz: Jugendliche müssen besser vor rechtsextremen Köderstrategien geschützt werden

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Rechtsextreme versuchen mit perfiden Methoden im Internet verstärkt Jugendliche zu ködern. Themen wie Hip-Hop oder Onlinespiele nutzen sie als...

Disclaimer