Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138917

Sträusschen zum Fest / Weihnachtskinder im Zoo Basel

(lifePR) (Basel, ) Zu Weihnachten hat es im Zoo Basel ein Sträusschen gegeben und sieben weitere sind bereits geschlüpft. Noch liegen fünf Eier im Nest, aus denen sich derzeit kleine Küken kämpfen.

In der Weihnachtsnacht hat es im Zoo Basel Nachwuchs gegeben. Am Stephanstag-Morgen schaute das Köpfchen eines Straussenkükens aus dem schwarzen Gefieder des brütenden Vaters Baringo (15). Im Verlaufe des Tages schlüpfte ein weiteres und am nächsten Tag nochmals sechs Küken. Weiterer Nachwuchs wird erwartet, denn insgesamt wurden dreizehn Eier im Nest gezählt.

Das kleine Straussenküken hat vermutlich anstrengende Weihnachten gehabt. Die Eischale wird zwar im Verlauf der Brut poröser, aber es braucht doch einen enormen Kraftakt des Kükens, um das Ei zu sprengen. Ein Vorgang, der unter Umständen Stunden dauern kann. Der Einzige, der es sicher weiss, ist Baringo, der währenddessen auf dem Nest sass. Dass gerade er am frühen Morgen brütete, ist kein Zufall. Der 'Hütedienst' ist bei Strausseneltern streng nach Fahrplan organisiert. Nachts brütet der schwarze Hahn und tagsüber die braun gefiederte Henne. Im Zoo Basel überlässt Baringo ab 8.45 das Nest seiner Partnerin Manyara (17) und übernimmt bei Schichtwechsel um 14.45 wieder.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Wir müssen zeigen, was möglich ist!"

, Energie & Umwelt, Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V

Am vergangenen Freitag trafen auf Einladung von Naturkost-Großhändler BODAN und dem Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. Logistik-Entwickler-...

Südafrika: Bleifarbene Delfine sollen nicht länger in Hainetzen sterben

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) will gemeinsam mit südafrikanischen Wissenschaftlern die drohende Ausrottung Bleifarbener...

Dr. Mischak: Bei der SuedLink-Trasse geht es nicht um "St. Florian", sondern um Vernunft

, Energie & Umwelt, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Die von der Bundesregierung eingeleitete Energiewende hat auch den notwendigen Transport des Stroms zum Gegenstand, der durch regenerative Quellen...

Disclaimer