Mertz: Gartenbau gestaltet mit

Über 1.000 Gäste beim traditionellen Blumenhallenempfang des ZVG auf der Grünen Woche

(lifePR) ( Berlin, )
Der Gartenbau präsentiert sich als leistungsstarke und vielfältige Branche. Beim traditionellen Blumenhallenempfang des Zentralverbandes Gartenbau e. V. (ZVG) am Vorabend der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin betonte ZVG-Präsident Jürgen Mertz den Mitgestaltungswillen und die Bereitschaft der Branche bei den anstehenden Aufgaben beim Umwelt- und Insektenschutz. Mertz verwies gleichzeitig auf die Bedeutung der gärtnerischen Produkte für eine lebenswerte Umwelt und gesunde Ernährung.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner stellte den Gartenbau als wichtigen Wirtschaftsfaktor heraus. Der Gartenbau habe außerdem einiges zu bieten bei den Schlagworten Nachhaltigkeit und Klimawandel. Dazu zählten umweltfreundliche Verpackungen ebenso wie neue Substratmischungen mit geringem Torfanteil und neue Konzepte für energiesparende Gewächshäuser. Die Ministerin verwies auf die Unterstützung durch ihr Haus, beispielsweise durch Forschungsprojekte zum nichtchemischen Pflanzenschutz, bei der Digitalisierung und zum Torfersatz. Für das Bundesprogramm zur Steigerung der Energieeffizienz habe man rund 156 Millionen Euro bis zum Jahr 2023 eingeplant.

Staatsekretär Ingmar Streese von der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz betonte die Verantwortung für die Natur auch im städtischen Raum. Er verwies insbesondere auf die „Charta für das Berliner Stadtgrün“, die zeitnah verabschiedet wird. Sie soll die unverzichtbare Bedeutung des Stadtgrüns für Berlin als Selbstverpflichtung der Politik neu verhandeln und festschreiben. Grüne Infrastruktur müsse gleichberechtigt neben der grauen Infrastruktur gesehen und geplant werden, betonte Streese. Das urbane Grün fördere die Biodiversität und mache Metropolen klimarobust und lebenswert.

Zum Blumenhallenempfang begrüßte der ZVG erneut mehr als 1.000 Gäste. Leitthema des ZVG-Standes in der Halle 9 auf der Grünen Woche ist „Klima2go“. Dort greift der Verband die Herausforderungen der Branche durch die Klimaveränderung auf und stellt u.a. die Leistungen des Gartenbaus beim Insektenschutz und zur Torfreduktion vor. Außerdem wird die neue Endverbrauchsbroschüre zu Insektenfreundlichen Pflanzen präsentiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.