Sonntag, 17. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 285101

INDEGA-Preis geht 2012 an RAM Herrsching

Optimierung energieeffizienter Produktionsabläufe

Bonn, (lifePR) - Zur 30. IPM in Essen vergab die INDEGA, Interessenvertretung der deutschen Industrie für den Gartenbau e.K., zum 15. Mal ihren Preis für den technischen Fortschritt. Aus den zahlreichen Einreichungen hat die Fachjury die RAM GmbH Mess- und Regeltechnik aus Herrsching als Preisträger 2012 ermittelt.

Eine einfach und leicht zu interpretierende grafische Darstellung von Temperatur- oder Feuchtigkeitsverläufen im Gewächshaus ist das Wesen einer neu entwickelten Mess- und Analysetechnik von RAM.

Die Daten für die Grafik liefern im Gewächshaus horizontal und vertikal verteilte Funksensoren. Anhand der ermittelten Gradienten kann der Gärtner bei unterschiedlichsten Bedingun-gen Schwachstellen im Gewächshaus erkennen. Diese Schwachstellenanlyse dient als Grundlage zur Optimierung energieeffizienter Produktionsabläufe.

Die Messungen können in jedem Gewächshaus stattfinden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Ökumenische Konsultation christlicher Kirchen in Italien" gebildet

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In Italien hat sich am 5. Dezember erstmals ein interkonfessionelles Gremium gebildet, das vorerst den Namen „Ökumenische Konsultation christlicher...

Mitarbeiter der Novitas BKK sammeln für die Tafel

, Medien & Kommunikation, NOVITAS BKK

Die Mitarbeiter der Novitas BKK haben durch den Kauf der sogenannten „Tafelschokolade“ über 800 Euro für die Tafel Duisburg eingenommen. „Unsere...

Update zum 6. Online Print Symposium 2018

, Medien & Kommunikation, Bundesverband Druck und Medien e.V.

Das Online Print Symposium ist weiter auf Wachstumskurs: in diesem Jahr werden über 300 Gäste aus aller Welt erwartet. Ein hoch attraktives Programm...

Disclaimer