Dienstag, 28. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 60255

Kentzler: „Anreize für energetische Sanierungen dauerhaft erhöhen“

(lifePR) (Berlin, ) Zur Aufstockung der CO2-Gebäudesanierungsprogramms um 500 Millionen Euro im Jahr 2008 erklärt Otto Kentzler, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH):

"Das Handwerk begrüßt die Aufstockung des CO2-Gebäudesanierungsprogramms im laufenden Jahr. Damit wird sichergestellt, dass Sanierungswillige auch in den kommenden Monaten auf zinsgünstige Förderkredite und Investitionszuschüsse zurückgreifen können, nachdem die vorgesehenen Mittel aufgrund der seit Jahresbeginn spürbar beschleunigten Nachfrage bereits im Juli ausgeschöpft waren.

Allerdings reicht die zeitlich begrenzte Aufstockung in 2008 nicht aus. Nach wie vor ist die energetische Sanierungsrate im Gebäudebestand viel zu niedrig, um die ambitionierten energie- und klimapolitischen Zielsetzungen erreichen zu können. Deshalb müssen die monetären Anreize für die Energie sparende Sanierung dauerhaft gesteigert werden. Die vergangenen beiden Jahre haben gezeigt, welche immensen Wirkungen sehr günstige Förderzinsen erzielen: Je niedriger der Zinssatz, desto höher war die Inanspruchnahme der geförderten KfW-Kredite und entsprechend auch das Sanierungstempo. Dazu muss die Bundesregierung das Fördervolumen aber dauerhaft anheben.

Eine weitere hilfreiche Maßnahme zur Beschleunigung der energetischen Sanierungsrate wäre eine Energiesparprämie für umfassende Sanierungen: So sollte ein Steuerpflichtiger bei nachgewiesenen Arbeitskosten von beispielsweise 20.000 Euro über fünf Jahre 25 Prozent dieser Kosten von der Steuerschuld abziehen können, also fünfmal jeweils 1.000 Euro."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Gesunde Mitarbeiter – Starkes Unternehmen“ mit Unterstützung der BKK ProVita

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 26.01.2017 fand in der Hauptverwaltung der BKK ProVita in Bergkirchen eine Informationsveransta­ltung für kleinere und mittlere Unternehmen...

White-Label-Banking und Full-Service-Lösungen gefragt

, Finanzen & Versicherungen, Süd-West-Kreditbank Finanzierung GmbH

Immer mehr Finanzdienstleister nutzen die Dienstleistungen der SWK Bank im White-Label-Banking und im Full-Service-Bereich. Ob Fintechs, Start-Ups...

Studie: Fintech-Payment-Anbieter 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Schneller, einfacher, komfortabler – im digitalen Zeitalter sind neue Zahlungslösungen gefragt. Entwickelt werden diese von Fintech-Anbieten...

Disclaimer