ZdK-Präsident Glück zum angekündigten Rücktritt von Nikolaus Schneider

(lifePR) ( Bonn, )
.
- Mit Betroffenheit und großem Respekt hat der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, die Rücktrittsankündigung des Ratsvorsitzenden der EKD, Nikolaus Schneider, aufgenommen.

"Wir haben über viele Jahre sehr vertrauensvoll mit Nikolaus Schneider zusammengearbeitet. Dafür möchten wir ihm herzlich danken. Er war für uns stets ein aufrichtiger Partner im ökumenischen Dialog, nicht zuletzt bei der Vorbereitung und Durchführung des 2. Ökumenischen Kirchentags in München 2010. Er war für uns aber auch ein wichtiger Partner im Gespräch der Christen mit Gesellschaft und Politik, gerade in so wichtigen Fragen wie dem Schutz der Menschenwürde und der sozialen Gerechtigkeit", so Alois Glück. "Wir wünschen dem Ehepaar Schneider für die schwere, vor ihnen liegende Zeit viel Kraft aus dem Glauben und Gottes Trost und Segen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.