Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 150182

ZAMG Winter: bis zu 35cm Schnee morgen Samstag und weiterhin winterlich kalt

Wien, (lifePR) - "Der Winter läßt nicht locker", sagt Monika Weis, ZAMG Meteorologin in Innsbruck. Weis erwartet sich ab der zweiten Nachthälfte auf morgen Samstag im Arlberggebiet und in den Lechtaler Alpen bis zu 35cm Neuschnee. "Richtig stark schneien wird es morgen am Samstagvormittag", führt Weis aus, "da sollte es auch in den Niederungen, etwa im Inntal oder Rheintal bis 10 cm Neuschnee hinlegen".

Der neue Schneefall morgen hat zwar den Schwerpunkt in Vorarlberg und Tirol, aber auch in Salzburg, der Obersteiermark und Oberösterreich sind in den Niederungen bis zu 10 cm Neuschnee zu erwarten. Nur wenige Schneeflocken sollte es weiter im Osten geben. Am Samstagnachmittag wird dann der Schneefall schwächer und hört in der Nacht auf Sonntag auf. Der Süden Österreichs bleibt morgen trocken.

Und der Winter hört nicht auf, es bleibt auch über das Wochenende hinaus kalt: "Vor allem in den Nächten ist weiterhin mit strengem Frost, -10 Grad und in den höhergelegenen Tälern darunter, zu rechnen!", schildert die ZAMG-Meteorologin.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Alle Jahre wieder im November: Nachfrage nach XXL-Bäumen ungebremst

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Die Niedersächsischen Landesforsten sind ein Hauptlieferant für übergroße Weihnachtsbäume in Deutschland. Die Ernte von insgesamt vier XXL-Fichten...

Großer Stein und Kaninchenwerder wieder offen für Wassersportler

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Die Naturschutzgebiete "Ziegelwerder" sowie "Kaninchenwerder und Großer Stein im Schweriner See" sind wieder offen für Wassersportler. Das Bundesministerium...

Ingo & Gerdchen - Die Neuen im Wildpark-MV

, Energie & Umwelt, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Gestatten, das sind Ingo und Gerdchen – die Neuen im Güstrower Wildpark-MV. Mittlerweile sind die Schleiereulen ein Vierteljahr alt, haben sich...

Disclaimer