Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 532920

"Frauen führen anders" - ZEIT-Veranstaltung für junge weibliche Talente

Hamburg, (lifePR) - DIE ZEIT setzt im Rahmen der Reihe TALENTS@ZEIT erstmals eine Veranstaltung für junge weibliche Talente um. Der Tag findet unter dem Titel "Frauen führen anders" am 14. März 2015 im Münchner Literaturhaus statt. In Kooperation mit dem Online-Stipendium & Karrierenetzwerk e-fellows.net werden besonders qualifizierte Studentinnen, Absolventinnen und Young Professionals dazu eingeladen.

Die Teilnehmerinnen sprechen mit Marion Knaths von Sheboss über "Spiele mit der Macht - wie Sie erfolgreich kommunizieren", und mit Vertreterinnen renommierter Unternehmen über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten in der Wirtschaft. Es präsentieren sich Accenture, BMW, Bosch, EY (Ernst & Young), ING DiBa und MLP. Es moderiert Kerstin Bund, Autorin der ZEIT und des Buches "Glück schlägt Geld" (Murmann Verlag).

Eine Veranstaltung von ZEIT CAMPUS in Kooperation mit e-fellows.net und in Partnerschaft mit Accenture, BMW, Bosch, EY (Ernst & Young), ING DiBa und MLP.

Weitere Informationen finden Sie unter www.zeit.de/veranstaltungen. Videos der ZEIT Veranstaltungen sehen Sie unter www.zeit-verlagsgruppe.de/veranstaltungsvideos. Diese Pressemitteilung finden Sie auch unter www.zeit.de/presse.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Start ins Studium: Hochschule Osnabrück begrüßt rund 3.400 Erstsemester

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Mit einer Begrüßungsfeier hat die Hochschule Osnabrück jetzt 2.700 Erstsemester in der OsnabrückHalle willkommen geheißen. Für über 700 weitere...

Die Botschaft der Wahl: Sorgt für neues gesellschaftliches Vertrauen

, Bildung & Karriere, St. Leonhards-Akademie gGmbH

Die Eröffnungs-Veranstaltung zum „Jahr des Vertrauens" am 6. November im Weltethos-Institut Tübingen packt die Aufgabe an. Wie kann es im Dialog...

Wenn kulturelle und religiöse Vielfalt zur Herausforderung wird

, Bildung & Karriere, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die kulturelle und religiöse Vielfalt nimmt in der sozialen Arbeit seit Jahren zu – bei den Mitarbeitenden und bei den Klienten. Diese Vielfalt...

Disclaimer