Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154687

ZDF Enterprises gibt Verkaufsstart herausragender fiktionaler Koproduktionen bekannt

(lifePR) (Mainz, ) Das Lizenzhandelsunternehmen ZDF Enterprises hat heute den internationalen Verkaufsstart von vier neuen, aussergewöhnlichen ein- und zweiteiligen TV Movies und Mini-Serien mit herausragender Produktionsqualität bekanntgegeben.

Basierend auf einem Thriller von Bestseller-Autor Ken Follett erzählt "White Out" (2 x 90') die spannungsreiche Geschichte eines tödlichen Virus, den Kriminelle aus einem Labor stehlen wollen, danach aber durch einen Schneesturm an der Flucht gehindert werden. "White Out" ist eine Koproduktion von ZDF, ZDF Enterprises, Network Movie, Constantin Television, Palomar u nd RTI ; die Hauptrollen spielen Heiner Lauterbach und Isabella Ferrari.

Zwei beliebte internationale Stars führen die Besetzungsliste der zweiteiligen Mini-Serie "Das Geheimnis der Wale" an: Veronica Ferres ("Die Frau vom Checkpoint Charlie") und Christopher Lambert ("Highlander"). Die Geschichte einer Frau, die in Neuseeland bei der Suche nach der Todesursache ihres Vaters über kriminelle Machenschaften und eine ökologische Katastrophe stolpert, ist eine Produktion von teamWorx für das ZDF.

"Hoffnung" (2 x 90') erzählt die Geschichte der ersten Frau, die gegen der Widerstand ihrer männlichen Professoren und Kommilitonen einen Abschluß in Medizin erwarb. Sie war ebenfalls die erste Ärztin in München und eine leidenschaftliche Verfechterin der Krankenhaus-Reform. Heike Makatsch ("Hilde ", "Tatsächlich... Liebe") spielt die in Großbritannien geborene Ärztin in dieser Production von Hofmann & Voges.

Das Doku-Drama "Dutschke" (1 x 90') erforscht das Leben einer der führenden Persönlichkeiten der "68er Generation" und zeichnet ein umfassendes Bild der 1960er Jahre und ihrer sozialen und politischen Umbrüche. Christoph Bach spielt die Hauptrolle des politischen Heißsporns Rudi Dutschke in dieser Produktion von teamWorx für das ZDF.

ZDF Enterprises GmbH

ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland ist ZDF Enterprises im Auftrag des ZDF für den weltweiten Programmvertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf von Qualitätsprogrammen sowie das Merchandising von starken ZDF-Programmmarken zuständig. Neben der Geschäftstätigkeit für das ZDF konnte sich ZDF Enterprises als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etablieren. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Serien, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehung- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Nicht ohne Kostüm?

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Jecken und Narren bei...

Karneval und Arbeit II

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Weiberfastnacht oder Rosenmontag ist ein kleines Bier mit den Kollegen oder ein Piccolo um 11:11 Uhr doch erlaubt, oder? Der Arbeitnehmer muss...

Karneval und Arbeit I

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

In Karnevalshochburgen führen der Karneval, Fastnacht oder Fasching zu Ausnahmesituationen, auch am Arbeitsplatz, während in anderen Regionen...

Disclaimer