Mittwoch, 20. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 311321

Der elektrische Herkules, K.o.-Duelle und viele starke Männer

Düsseldorf, (lifePR) - "YOKOHAMA freut sich, dass sich die Tuning World Bodensee auch im zehnten Jahr einmal mehr als Zuschauermagnet bewies. Wir sind immer wieder erstaunt, wie interessiert und fachkundig die Besucher dieser Messe uns begegnen. Wir gratulieren zu einem Riesenerfolg", so Rolf Kurz, General Manager Sales & Marketing der deutschen YOKOHAMA Reifen GmbH.

Als langjähriger Partner der Messe ist Reifenhersteller YOKOHAMA von Anfang an mit dabei und präsentierte zur Tuning-World-Jubiläumsausgabe 2012 ein Programm der Superlative, das weit über den eigenen Messestand hinausreichte. So holten die Japaner zusammen mit weiteren Partnern den European Tuning Showdown erstmals nach Friedrichshafen: Dabei standen sich in jeder Runde zwei Fahrzeuge in einem nervenaufreibenden Show-&-Shine-Duell gegenüber. Nur das jeweils schönste kam weiter, der Verlierer ging k. o. Am Ende stand lediglich noch Uwe Wolf mit seinem Opel Kadett C Coupé auf dem Platz.

Vom Youngtimer zurück in die Gegenwart und Zukunft: Am YOKOHAMA-Stand waren zahlreiche Premieren zu sehen. So die Mercedes M-Klasse von Lorinser, der Range Rover Evoque von Ritter Cars und der Sound- und PS-starke Camaro (451 PS) der HiFi-Experten von Magnat. Außerdem wurde ein waschechter Renn-Lamborghini aus der GT-Meisterschaft gezeigt, der zu den am meisten fotografierten Fahrzeugen am Stand zählte. Bereits am kommenden Wochenende - 4. bis 6. Mai - steht zudem das nächste Renn-Event im ADAC GT Masters vor der Tür. Als offizieller Ausrüster ist YOKOHAMA in Zandvoort natürlich am Start.

Das stärkste Exponat nach Newtonmetern war allerdings kein Rennwagen, sondern der Brabus High Performance 4WD Full Electric. Bei dem Fahrzeug auf Basis der Mercedes E-Klasse sorgen vier Radnabenmotoren für ein herkulisches Drehmoment von 3.200 Newtonmetern. Da braucht es natürlich ultragriffige Reifen vom Typ YOKOHAMA ADVAN Sport. Pneus für noch gewaltigere Maschinen halten die Japaner in ihrem Baumaschinensegment bereit. Einige davon sind so riesig, dass man zum Wechseln einen Gabelstapler braucht, sofern man nicht zufällig Teilnehmer der YOKOHAMA Strongman Challenge ist und so einen Mega-Pneu einfach mal so mit den Armen stemmt. Bei dem äußerst beliebten Wettbewerb traten auf der Tuning World Bodensee die stärksten Männer aus dem deutschsprachigen Raum zum beeindruckenden Kräftemessen an.

Ganz schön muskelbepackt sind auch die automobilen Athleten, die jedes Jahr um den YOKOHAMA 4x4 Award wetteifern. Die Sieger der Tuningwahl wurden ebenfalls im Umfeld der Messe in Friedrichshafen bekanntgegeben: Gold sicherte sich 2012 der QS3 von ABT Sportsline. Neben den großen Tunern geht es in Friedrichshafen natürlich auch um die Clubs. Für die besten Privatautos wurde erneut der YOKOHAMA Tuning Award ausgeschrieben. Die Vergabe der Pokale am 1. Mai war ein gelungener Schlussakkord der Tuning World Bodensee.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Porsche Cayenne Rückruf - Was tun?

, Mobile & Verkehr, Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Mit Schreiben vom 15.09.2017 wendet sich die Porsche AG an Käufer des Porsche Cayenne V6 Diesel. In diesem Brief teilt die Porsche AG lapidar...

Dobrindt: 466,3 Millionen Euro für Infrastruktur

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesverkehrsminist­er Alexander Dobrindt hat Baufreigaben für sechs Neubauprojekte im Bereich Bundesfernstraßen (Autobahnen und Bundesstraßen)...

Dacia: Keine neuen Modelle in nächsten Jahren

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Dacia will in den nächsten Jahren keine neuen Modelle auf den Markt bringen. Damit bleibt es bei den aktuell nur fünf Modellen Sandero, Logan,...

Disclaimer