Montag, 21. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 266770

Pizza macht süchtig und Schokolade sorgt für Pickel? Von wegen: lieferando.de räumt mit hartnäckigen Essensmythen auf

Experten des Portals klären über die fünf gängigsten Irrglauben auf

Berlin, (lifePR) - Die Vorurteile, dass Kohlenhydrate am Abend für Fettpolster und der Konsum von Schokolade für Pickel im Gesicht sorgen, halten sich hartnäckig. lieferando.de (www.lieferando.de), die Plattform für Online-Essensbestellungen, räumt mit den fünf gängigsten Ernährungsmythen auf.

Abends essen macht dick!

Es klingt logisch: Wer vor dem Zubettgehen ein riesiges Menü zu sich nimmt, setzt Fett an. Denn der Körper verbraucht während des Schlafens vermeintlich kaum Energie. Tatsächlich ist aber die Gesamtkalorienanzahl, die wir über den Tag verteilt zu uns nehmen, entscheidend dafür, ob wir zulegen; denn unser Verdauungssystem ist auch nachts aktiv. Spät essen muss also nicht dick machen. Bestes Beispiel sind die schlanken Italiener und Spanier, die abends oft reichlich und morgens eher wenig essen. Eine Pizza vom Lieferdienst zum abendlichen Fußballspiel ist also kein Problem, so lange in Maßen genossen wird.

Schokolade sorgt für Pickel!

Auch wenn dieses Vorurteil besonders bei Frauen fest in den Köpfen verankert ist: Bei gesunden Menschen führen Schokolade und andere Süßigkeiten nicht zwangsläufig zu unreiner Haut. Bei Leuten, die allerdings ohnehin zu Pickeln neigen, kann Schokolade die Bildung unter Umständen fördern. Dies gilt allerdings nicht nur für die kakaohaltige Verführung, sondern für alle fettreichen Nahrungsmittel, da die Poren der Haut dadurch schneller verstopfen. Übrigens: Pubertätspickel, haben hormonelle Ursachen und können auch durch einen konsequenten Verzicht auf Schokolade leider nicht verhindert werden.

Pommes und Burger machen süchtig!

In Pommes, Burgern und anderem Fastfood befinden sich entgegen allgemeiner Annahmen keine süchtig machenden Stoffe. Allerdings sollte diese Erkenntnis nicht als Freifahrtschein für den täglichen Konsum genommen werden.

Kohlenhydrate machen dick!

Experten wissen, dass eine kohlenhydratarme Ernährung die Pfunde schmelzen lässt. Allerdings warnen sie bei einer strengen Low-Carb-Diät vor den gesundheitlichen Risiken, die mit einer Zunahme des Fett- und Eiweißkonsums einhergehen. Also gilt auch hier das Prinzip "in Maßen statt in Massen". Übrigens: Kohlenhydrate machen satt, haben aber nur halb so viele Kalorien wie Fett.

Orangensaft ist ein perfekter Start in den Tag!

Weit gefehlt, denn Säfte sind oftmals wahre Zuckerbomben. Ein kleines Glas (0,2 l) kann mit bis zu 110 Kalorien zu Buche schlagen. Besser direkt zur Frucht greifen: Eine Orange hat nur etwa 40 Kalorien. Wenn es Fruchtsaft sein soll, besser mit Wasser oder Sprudel mischen.

"Gerade beim Thema Lieferdienste kommen immer wieder viele Essensmythen auf. Durch unsere lange Tätigkeit im Foodbereich wissen wir, dass eine Aufklärung der Verbraucher überaus wichtig ist. Diese ist nicht nur für den Konsumenten nützlich, sondern steigert auch den Ruf der Lieferdienste", erklärt Jörg Gerbig, Mitbegründer und Geschäftsführer von lieferando.de.

yd. yourdelivery GmbH

Die yd. yourdelivery GmbH ist mit ihren Plattformen für Online-Essensbestellungen lieferando.de (www.lieferando.de), lieferando.at (www.lieferando.at), lieferando.ch (www.lieferando.ch), taxiresto.fr (www.taxiresto.fr) und smakuje.pl (www.smakuje.pl) in fünf Ländern aktiv. Egal, ob Pizza, Pasta, Sushi, Obst oder Getränke: Privatpersonen und Unternehmen finden in den Speisekarten und Sortimenten der angeschlossenen Lieferdienste immer genau das, was das Herz begehrt und können sich alle Speisen nach Hause oder ins Büro liefern lassen. Die Bezahlung erfolgt dabei im Gegensatz zu vielen anderen Lieferservice-Plattformen nicht nur in bar, sondern bei fast allen Partnern auch bequem via PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung. Mit der kostenlosen iPhone-App kann das Wunschessen sogar direkt von unterwegs geordert und bezahlt werden. Derzeit ist die yd. yourdelivery GmbH mit über 4000 Vertragspartnern in mehr als 700 Städten europaweit aktiv.

Speziell für Unternehmen bietet lieferando.de die Möglichkeit, die sonst üblichen Spesenbelege einzelner Mitarbeiter (inklusive Catering und Geschäftsessen) durch eine monatliche Sammelrechnung zu ersetzen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Zeit stehender Weinflaschen am POS gehört der Vergangenheit an!

, Essen & Trinken, OBV Objektbau Bomers GmbH

Als neuer Premium Partner der Firma Covini, freuen wir uns Ihnen als Lösungsansatz die Xi-Weinsysteme Xi-Rack und Xi-Shop exklusiv vorstellen...

"Voller Optimismus in den Herbst"

, Essen & Trinken, Pfalzwein e.V.

In den Pfälzer Weinbergen reifen kerngesunde Trauben, und wenn es die nächsten Wochen überwiegend sonnig und trocken bleibt, können sich die...

WASGAU Fruchtbecher kombiniert exotisches und heimisches Obst

, Essen & Trinken, WASGAU Produktions & Handels AG

Saftig-frisches Obst aus aller Herren Länder – unverfälscht und verzehrfertig zubereitet: Mit ihrem neuen Mix aus exotischen und heimischen Früchten...

Disclaimer