Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 274592

Lieferdienst an der Tür und kein Bargeld parat? Bei lieferando.de einfach online zahlen

Online-Zahlung bei Lieferdiensten immer beliebter / lieferando.de bietet diesen Service bei mehr als 80 Prozent seiner über 4.700 Vertragspartner an

Berlin, (lifePR) - Wer kennt es nicht: Der Magen knurrt, der Kühlschrank ist leer und draußen ist es eiskalt. Wie gut, dass es Lieferdienste gibt. Das Problem in dieser Situation ist meist, dass kein Bargeld zur Hand ist, wenn man sich auf den gemütlichen Pizza-Abend auf der Couch freut. lieferando.de (www.lieferando.de), die Plattform für Online-Essensbestellungen, setzt darum auf Online-Zahlung: Bei mehr als 80 Prozent der über 4.700 Lieferservices auf dem Portal bezahlt der Nutzer einfach direkt online.

Egal ob Bücher, Elektrogeräte oder Reisen: Online-Zahlungen genießen hohes Vertrauen und werden immer selbstverständlicher. Besonders bei Essensbestellungen im Netz ist das System beliebt: Über 60 Prozent der Nutzer von lieferando.de zahlen bereits online, um nicht in die peinliche Lage zu geraten, vor der Bestellung mal wieder den Nachbarn um fünf Euro anpumpen zu müssen. Dabei kann zwischen der Zahlung über PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung gewählt werden. So kann die Lieblings-Pizza, das leckere Sushi oder der deftige Burger problemlos ohne Bargeld bestellt werden. Zusätzlicher Vorteil: Bei der Bezahlung mit Kreditkarte oder Paypal werden keine Bearbeitungskosten erhoben.

"Mit lieferando.de wollen wir das Bestellen von Essen im Netz vereinfachen und verbessern. Die Online-Bezahlung ist dabei ein wichtiger Aspekt, wie die über 60 Prozent 'Online-Bezahler' auf unserem Portal beweisen", erklärt Jörg Gerbig, Mitbegründer und Geschäftsführer von lieferando.de, dem mit über 4.700 Vertragspartnern zweitgrößten Lieferservice-Portal in Deutschland.

yd. yourdelivery GmbH

Die yd. yourdelivery GmbH ist mit ihren Plattformen für Online-Essensbestellungen lieferando.de (www.lieferando.de), lieferando.at (www.lieferando.at), lieferando.ch (www.lieferando.ch), taxiresto.fr (www.taxiresto.fr) und smakuje.pl (www.smakuje.pl) in fünf Ländern aktiv. Egal, ob Pizza, Pasta, Sushi, Obst oder Getränke: Privatpersonen und Unternehmen finden in den Speisekarten und Sortimenten der angeschlossenen Lieferdienste immer genau das, was das Herz begehrt und können sich alle Speisen nach Hause oder ins Büro liefern lassen. Die Bezahlung erfolgt dabei im Gegensatz zu vielen anderen Lieferservice-Plattformen nicht nur in bar, sondern bei fast allen Partnern auch bequem via PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung. Mit der kostenlosen iPhone-App kann das Wunschessen sogar direkt von unterwegs geordert und bezahlt werden. Derzeit ist die yd. yourdelivery GmbH mit über 4.700 Vertragspartnern in mehr als 700 Städten europaweit aktiv.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Taxiwerbung ist kein Glücksspiel!

, Medien & Kommunikation, TAXi-AD GmbH

. LOTTO Hamburg setzt auf Taxiwerbung Eurojack­pot wird auf dem Taxi mit drei Varianten beworben: Digitale und analoge Dachwerbung sowie DoorCover-Seitenwerbung Das..­.

Landrat Görig: 33-Millionen-Investition in die Zukunft unseres KKH

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Das Alsfelder Kreiskrankenhaus kann in den nächsten fünf Jahren umfangreich saniert werden. Der Bewilligungsbescheid­, auf den Landrat Manfred...

Kein Offiziersbankett im Leningrader Hotel „Astoria“ - Zeitzeugenbericht von Erwin Johannes Bach bei EDITION digital

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wie konnten Leningrad und die Leningrader der 900-tägige Belagerung durch die deutsche Wehrmacht, finnische und spanische Truppen zwischen dem...

Disclaimer