YAMAHA Motorräder 2014

Yamaha präsentiert weitere aufregende Motorräder

(lifePR) ( Neuss, )
Der Startschuss für eine neue Ära erfolgte 2013 als Yamaha bekannt gab, in Zukunft viele neue Modelle zu entwickeln, die noch individueller auf die Kundenwünsche und den neuen Lebensstil zugeschnitten sind. Mit diesen Neuerscheinungen ändern sich auch die Kategorien, denen Yamaha die Motorräder zuordnet.

Bislang waren die Marktsegmente klassisch nach Einsatzzweck unterteilt. Nun stellt sich der Motorradmarkt aber differenzierter dar, weil sich auch der Lebensstil der Biker verändert hat. Dem trägt die Produkteinteilung in neue Segmente Rechnung. Yamaha möchte künftig stärker auf die Wünsche der langjährigen und neuen Kunden eingehen und den Kaufinteressierten schon durch die neue Einteilung deutlich machen, wofür welches Modell steht.

Im Jahr 2014 wird Yamaha mit vielen neuen und aufregenden Modellen durchstarten. Schon in der langen und glorreichen Vergangenheit hat die Marke immer wieder durch innovative Motorradkonzepte und modernste Technologien auf sich aufmerksam gemacht. Mit einigen Modellen konnte Yamaha Motorradgeschichte schreiben. Diesen Weg will die Marke weiterhin beschreiten und dabei neue Trends in Sachen Design und Technik setzen.

MT SEGMENT

The Dark Side of Japan

Das schnell wachsende MT (Masters of Torque) Segment von Yamaha gehört zu den aufregendsten Veränderungen auf dem Markt. Die Neuentwicklungen in diesem Segment sind Meister des Drehmoments und zeigen sich inspiriert vom Nachtleben japanischer Großstädte, wo mit allen Konventionen gebrochen wird.

Schon mit ihrem unkonventionellen Erscheinungsbild wirken die neuen MTModelle so wild, als wollten sie mit ungezügeltem Drehmoment davonstürmen. Damit passen sie zum Lebensstil vieler jungen Leuten. Trotzdem zeigen sich die Modelle dem Alltag gewachsen, sind vielfältig einsetzbar und bieten nicht nur reichlich Fahrspaß, sondern auch Komfort. Die Meister des Drehmoments stellen für jene Kunden eine Alternative dar, die ein aufregendes Motorrad suchen, mit dem sie dem Alltag entfliehen können.

Während der Pressevorstellung der MT-09 im September 2013 wurde allen Teilnehmern klar, dass Yamaha einen bemerkenswerten Dreizylinder-Motor mit 847 ccm Hubraum auf die Räder gestellt hat und es ernst meint mit der Ankündigung, weitere aufregende Modelle folgen zu lassen. Das Interesse der Journalisten und Kunden übersteigt die Erwartungen und bestärkt Yamaha in dem Glauben, auf dem richtigen Weg zu sein. Die Zukunft gehört Motorrädern, die schon auf den ersten Blick begeistern und unterwegs alle Erwartungen übertreffen.

Im Jahr 2014 bekommt die MT-Baureihe weitere Verstärkung. Die jüngsten Anregungen aus der Nachtleben-Beobachtung 'Dark Side of Japan' haben neben der MT-09 ein weiteres Modell hervorgebracht, das mit dem Kürzel MT-07 und einem 689 ccm großen Zweizylindermotor auf die Straße rollen wird. Das unverkleidete Modell reckt seinen breiten Lenker in der umkämpften Mittelklasse empor, wo es mit beeindruckenden Fahrleistungen, einem aufregenden Design und hochwertiger Ausstattung begeistern will. Zu den typischen Merkmalen des neuen Modells gehören eine aufrechte Sitzposition, ein weit vorn liegender optischer Schwerpunkt, Lufteinlasshutzen an der Front und ein kurzer Auspuff unter dem Motor.

Das neue MT-Modell verspricht ein leichtfüßiges Handling, reichlich Drehmoment und viel Fahrspaß zum günstigen Preis.

Schon kurz nach der Markteinführung bekommt die MT-09 Verstärkung: Die neue MT-09 Street Rally geht als Modellvariante mit einem aufsehenerregenden Supermoto-Stil, leichten Verkleidungsteilen und einer Reihe von speziellen Bauteilen an den Start.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.