Neu: Tricity 300 und MW-VISION Concept - präsentiert auf der 46. Tokyo Motor Show 2019

"There Is Greater Joy Yet to Come"

(lifePR) ( Neuss, )
Wie bereits am 10. Oktober kommuniziert, nimmt Yamaha Motor an der 46. Tokyo Motor Show 2019 teil. Veranstalter ist die Japan Automobile Manufacturers Association, Inc.W

Das Motto der Messe lautet: "There Is Greater Joy Yet to Come - ART for Human Possibilities".

Neben den angekündigten vier Weltpremierenmodellen und zwei japanische Neuvorstellungen präsentiert Yamaha Motor nun auch zwei völlig neue Weltneuheiten, den Tricity 300 und das MW-Vision-Concept. Beide sind Fahrzeuge mit der LMW-Technologie (Leaning Multi-Wheelers), der speziellen Neigetechnik aus dem Haus Yamaha.

Die Enthüllung dieser beiden neuen Modelle vervollständigt die 18 Modelle, die dieses Jahr auf dem Yamaha-Stand ausgestellt werden. Dazu zählen Motorräder, Leaning Multi-Wheelers (LMW), elektrische Pendlerfahrzeuge, elektrisch unterstützte Fahrräder und auch ein unbemanntes autonomes Fahrzeug.

Der Messestand bietet auch eine mehrsprachige Führung durch den Stand durch die OMOTENASHI GUIDE Smartphone App der Yamaha Corporation (http://omotenashiguide.jp/en/), einem ganz speziellen Sound-Support-System.

Ausstellungsmodelle

Weltpremiere-Modelle - Modelle die erstmalig auf der Tokyo Motor Show zu sehen sind

Neu: Tricity 300. Die beste Art der Fortbewegung in der Stadt (Referenzfahrzeug)

Neues Dreirad im Premium Sektor der urbanen Mobilität

Yamaha ist einer der führenden Hersteller in der 3-Rad-Motorrad-Technologie. Mit dem Tricity 300 will das Unternehmen jetzt die städtische Mobilität bereichern. Es handelt sich dabei um ein zweispuriges Premium-Modell, das auch durch seinen neuen Look begeistert.

Basierend auf den fundierten Erkenntnissen aus der Entwicklung und Produktion der Modelle Tricity 125 und NIKEN schufen die Yamaha Designer einen stylischen, modernen und dynamischen 3-Rad-Scooter für das obere Marktsegment. Das Fahrzeug basiert auf dem 3CT-Prototypen, der bei der ersten Präsentation im Jahr 2018 auf großes Interesse stieß. Der Tricity 300 wird im Jahr 2020 mit seiner richtungsweisenden Technik, seinem hervorragenden Preis/Leistungsverhältnis und der bekannten Yamaha Qualität beeindrucken.

Tricity 300: Leicht zu fahren - auch mit dem Autoführerschein Klasse B*.

Dieser neue 3-Rad-Scooter für die städtische Mobilität ist mit einem 'BLUE CORE'-Motor sowie der modellspezifischen Leaning Multi Wheel-Neigetechnik ausgestattet. Die sich in Schräglage neigenden Vorderräder des Tricity 300 vermitteln dem Fahrer ein natürliches und dynamisches Fahrgefühl in Kurven. Durch die gute Haftung der beiden Vorderräder ergibt sich eine hohe Stabilität und eine gute Kontrolle, besonders auch auf nassen oder rutschigen Oberflächen.

Der Tricity 300 ist außerdem mit dem TLA-System (Tilt-Lock Assist) ausgestattet. Im Stand blockiert es die Neigung des Rollers in senkrechter Position. Das ist ein ganz wesentlicher Vorteil, wenn man anhält oder das Fahrzeug im Stand manövrieren will. Der zweite, ebenfalls sehr wichtige Vorteil des Tricity 300 ist die Tatsache, dass er mit dem Autoführerschein der Klasse „B"* gefahren werden kann. Das macht ihn zu einem äußerst attraktiven Angebot für eine sehr breit gefächerte Zielgruppe.

Mit seinem schlanken Design ist der Tricity 300 das Topmodell im Yamaha Urban Mobility Segment. Die Zielgruppe des Tricity 300 ist klar definiert: Es sind die Berufspendler, die eine innovative, praktische und bedienungsfreundliche Alternative zum Auto suchen. Gerade im innerstädtischen Bereich kann er seine Vorteile klar ausspielen.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.