Riesen-Tiger in Berlin

WWF und LAVA enthüllen die beiden größten Origami-Tiger der Welt

(lifePR) ( Frankfurt, )
Im Rahmen der weltweiten Tiger-Kampagne der Umweltschutzorganisation WWF machen zwei Riesen-Origami-Tiger des Architekturbüros LAVA (Watercube Peking, Mercedes-Museum Stuttgart, Masdar City Abu Dhabi) für drei Wochen Station am Hauptbahnhof in Berlin. Die über sieben Meter langen und zweieinhalb Meter hohen Tiger-Skulpturen werden am 10. August von Stefan Ziegler (WWF) und Tobias Wallisser (LAVA) auf dem Washington Platz (zwischen Hauptbahnhof und Spree-Ufer) enthüllt. Pulsierende LED'S bringen die größten Origami-Tiger der Welt zum Atmen.

Metropolen in aller Welt geben den Skulpturen eine Heimat: Sydney, Kuala Lumpur, Singapur - und Berlin. Designer des Architektenbüros LAVA haben die größten Origami-Tiger der Welt zum chinesischen Jahr des Tigers entworfen, um ihr persönliches Engagement für den Schutz der letzten 3.200 Tiger auszudrücken.

Hintergrundinformationen und Fotos der Origami-Tiger (bei der Premiere in Sydney) unter www.wwf.de/origamitiger
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.