Mit gutem Gefühl auf die Piste

(lifePR) ( Stuttgart, )
Sonnenschein und Pulverschnee locken im Winter wieder die Skifahrer auf die Pisten und verheißen das reine Skivergnügen. Doch jedes Jahr gibt es unzählige Skiunfälle mit zum Teil schwer verletzten Wintersportlern. Die Württembergische Versicherung AG empfiehlt deshalb, sich um ausreichenden Versicherungsschutz zu kümmern.

Über 40.000 Skifahrer verletzen sich pro Jahr. Schultern, Kopf und Rumpf sind bei Stürzen und Kollisionen am häufigsten betroffen. Bleiben nach einem Skiunfall körperliche Schäden zurück, tritt die private Unfallversicherung ein. Sie bietet rund um die Uhr weltweiten Schutz vor den finanziellen Folgen eines Unfalls und unterstützt mit Assistance-Leistungen im Alltag.

Darüber hinaus ist eine Privat-Haftpflichtversicherung – nicht nur für Wintersportler – ein Muss. Denn wie im Alltag, gilt auch auf der Piste: Wer anderen eine Schaden zufügt, haftet in unbegrenzter Höhe und mit seinem gesamten Vermögen. Eine Privat-Haftpflichtversicherung schützt hier vor den finanziellen Folgen. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.