Donnerstag, 21. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 549281

Von oben herab beraten - Was Patienten an der Kommunikation von Zahnärzte zu bemängeln haben

Baierbrunn bei München, (lifePR) - Ist der Behandlungsstuhl beim Zahnarzt erst einmal zurück geklappt, fühlt sich manch ein Patient nur noch ausgeliefert. In dieser unangenehmen Stellung besprechen gut ein Drittel aller Zahnärzte die spätere Behandlung mit ihrem Patienten. Nur 42 Prozent der Zahnmediziner führen das Gespräch vorher auf Augenhöhe im Sitzen. Das berichtet die „Apotheken Umschau“ unter Bezug auf eine Untersuchung der Bertelsmann Stiftung in Gütersloh und einiger großen Krankenkassen. Auch einen diskreteren Platz als die Anmeldung zum Besprechen finanzieller Details wünschen sich viele Befragte. Zur Qualität der Behandlung bekommen die Dentisten überwiegend beste Noten. Da sollte eine Kommunikation auf Augenhöhe doch auch noch zu schaffen sein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

THE HOFFMANN CENTRE in Malta läutet den Paradigmenwechsel in der Suchtbefreiung europaweit ein!

, Gesundheit & Medizin, THE HOFFMANN CENTRE

Paradigmenwechsel in der Alkoholtherapie mit CLEAN AND FREE "Ich trinke und rauche, wann ich dazu Lust habe." Diese Lebensbeichte entspringt...

Marco Montanez: "Kaum kein Körperteil wird so offensichtlich vernachlässigt wie unsere Füße!"

, Gesundheit & Medizin, Meyer & Meyer Fachverlag & Buchhandel GmbH

Wir sind geborene Läufer, aber die Haltungsbedingungen sind mit der Zeit immer schlechter geworden. Aus Freilandhaltung wurde Käfighaltung. Stühle...

Platz 2 für die Viszeralchirurgie der Klinik Hallerwiese im NZ-Klinikcheck

, Gesundheit & Medizin, Diakonie Neuendettelsau

Eine Silbermedaille für die Klinik Hallerwiese/Cnopfsch­e Kinderklinik: Beim diesjährigen Klinikcheck der „Nürnberger Zeitung“ belegt das Nürnberger...

Disclaimer