Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 549281

Von oben herab beraten - Was Patienten an der Kommunikation von Zahnärzte zu bemängeln haben

(lifePR) (Baierbrunn bei München, ) Ist der Behandlungsstuhl beim Zahnarzt erst einmal zurück geklappt, fühlt sich manch ein Patient nur noch ausgeliefert. In dieser unangenehmen Stellung besprechen gut ein Drittel aller Zahnärzte die spätere Behandlung mit ihrem Patienten. Nur 42 Prozent der Zahnmediziner führen das Gespräch vorher auf Augenhöhe im Sitzen. Das berichtet die „Apotheken Umschau“ unter Bezug auf eine Untersuchung der Bertelsmann Stiftung in Gütersloh und einiger großen Krankenkassen. Auch einen diskreteren Platz als die Anmeldung zum Besprechen finanzieller Details wünschen sich viele Befragte. Zur Qualität der Behandlung bekommen die Dentisten überwiegend beste Noten. Da sollte eine Kommunikation auf Augenhöhe doch auch noch zu schaffen sein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Extra-Frischekick für den Sommer

, Gesundheit & Medizin, Klafs GmbH & Co. KG

Die Sommerzeit ist einfach herrlich – wenn da nicht immer diese hierzulande oft schwüle Hitze wäre, die uns zusetzt. Oft so sehr, dass wir diese...

Orthopädisches Uni-Klinikum Bad Abbach: 18.000 künstliche Knie- und Hüftgelenke implantiert

, Gesundheit & Medizin, NewsWork AG

In Deutschland werden immer mehr künstlicher Knie- und Hüftgelenke eingesetzt: rund 400.000 pro Jahr. Mit der Häufigkeit der Operationen wächst...

Die gute Nachricht

, Gesundheit & Medizin, Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V.

Kinderlähmung war noch in den 50er Jahren bei uns in Deutschland ein gefährliches Gesundheitsrisiko. Doch die Forschung hat dazu geführt, dass...

Disclaimer