Samstag, 23. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 688457

WUS-Projekt "Grenzenlos" erhält "ZeitzeicheN"-Preis für Nachhaltigkeit

Wiesbaden, (lifePR) - Das WUS-Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“[1] erhält in der Kategorie „Bildung und Kommunikation für eine nachhaltige Entwicklung“ den Deutschen lokalen Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN.

„Im Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ des World University Service (WUS) kommt vieles zusammen, was leider nicht so häufig zusammengeführt wird: Berufliche Bildung, Qualifizierung für die Methoden Globalen Lernens, kooperatives Lehren und der direkte Austausch zwischen den Nationen“, stellt Laudator Dr. Edgar Göll vom Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung auf der Preisverleihung am 29. November 2017 in der Göttinger Paulinerkirche fest. Die renommierte Auszeichnung für vorbildhafte Projekte nahm Dr. Julia Boger (WUS) stellvertretend für die „Grenzenlos-Aktiven“ entgegen (s. Foto).

Die „Grenzenlos-Aktiven“: Das sind derzeit mehr als 80 Studierende aus 31 Nationen Afrikas, Asiens und Lateinamerikas. Sie führen Lehrkooperationen zu Themen des Globalen Lernens und der Nachhaltigkeit an berufsbildenden Schulen in Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland durch. Die Lehrkooperationen basieren auf dem Orientierungsrahmen für den Lernbereich „Globale Entwicklung“, der von der Kultusministerkonferenz (KMK) und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) herausgegeben wurde.

Dank der Lehrkooperationen erhalten die Berufsschüler/-innen hautnahe Einblicke in globale Zusammenhänge in der beruflichen Welt. Da die Referent/-innen aus eigenen Erfahrungen schöpfen, wird der Unterricht authentisch und wird für die sonst nur recht schwer erreichbare Zielgruppe der Berufsschüler/-innen sehr fesselnd. Im Projektzeitraum von 2016 bis 2019 plant „Grenzenlos“, bis zu 4000 Schüler/-innen zu erreichen.

Edgar Göll betonte, dass das Ziel des WUS, „Grenzenlos“ vom Projekt in die Struktur zu bringen und das Konzept auch in weiteren Deutschen Ländern anzubieten und andere Schulformen für diese Art der authentischen Wissensvermittlung durch Repräsentanten des Globalen Südens zu öffnen, aus der Sicht der Jury mehr als zu begrüßen sei. Auf den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten ZeitzeicheN-Preis bewarben sich bundesweit 140 Projekte in fünf Kategorien. Der Preis wurde auf dem Netzwerk21 Kongress in Göttingen durch den Organisator, die GRÜNE LIGA Berlin e.V., vergeben.

„ZeitzeicheN“ ist bereits die zweite Auszeichnung des „Grenzenlos-Projektes“ innerhalb kürzester Zeit. Am 07. Oktober 2017 erhielt „Grenzenlos“ bereits die internationale Auszeichnung für innovative Projektideen im Globalen Lernen des Europäischen Netzwerks für Globales Lernen (GENE). Dieser Preis wurde vom Global Education Network Europe (GENE) ausgelobt, einem Zusammenschluss der Ministerien für Entwicklungszusammenarbeit und deren Durchführungsorganisationen aus 25 europäischen Staaten (mehr unter http://gene.eu/award/awardees-2017/).

[1] „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ ist ein Projekt des World University Service (WUS) und wird gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und aus Mitteln der Länder Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Der WUS ist eine 1920 gegründete internationale, politisch und konfessionell nicht gebundene Organisation von Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden im Bildungssektor. WUS-Deutschland ist eines von weltweit über 50 Komitees, die sich gemeinsam für das Menschenrecht auf Bildung einsetzen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Aktuelle Änderung der Mautpflicht

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Ab 1. Juli 2018 werden neben den Autobahnen und autobahnähnlichen Bundesstraßen auch alle sonstigen Bundesstraßen in die streckenabhängige Lkw-Maut...

Hochschule Worms und Deutsche Flugsicherung starten dualen Studiengang

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Die Hochschule Worms und die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH bieten den angehenden Fluglotsen eine Alternative zum Direkteinstieg. Ab dem Sommersemester...

Studierende des Bachelorstudiengangs Logistik der TH Wildau profitieren von Kooperation mit Universität in Georgien

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau

Am 20. Juni trafen sich Studierende des Bachelorstudiengangs Logistik der Technischen Hochschule Wildau zu einem Erfahrungsaustausch. Die einen...

Disclaimer