Sonntag, 17. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 677544

Wolfsburger Weihnachtsmarkt 2017

Ende November geht's los / Kunsthandwerker gesucht

Wolfsburg, (lifePR) - In weniger als sechs Wochen ist es soweit. Dann beginnt der innerstädtische Weihnachtsmarkt und lädt zum gemütlichen Weihnachtsfest in die Porschestraße ein. Die Wolfsburgerinnen und Wolfsburger sowie die vielen Gäste der Stadt können sich vom 27. November bis zum 29. Dezember auf eine weihnachtliche Atmosphäre in der Fußgängerzone freuen. Organisiert wird die Veranstaltung zum sechsten Mal in Folge von der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG).

„Der Wolfsburger Weihnachtsmarkt wurde in den vergangenen Jahren in vielen Bereichen weiterentwickelt. Dafür erhielten wir durchweg positive Rückmeldungen, die uns dazu bewogen haben, das neue Konzept auch 2017 beizubehalten“, erklärt Christopher Hesse, Abteilungsleiter Veranstaltungen der WMG.

Anfang November erscheint das Weihnachtsmagazin zum diesjährigen Weihnachtsmarkt mit allen Informationen rund um die Veranstaltung, einschließlich der Tagesprogramme, einem Lageplan und natürlich dem Ausstellerverzeichnis. „Die konkreten Inhalte stellen wir mit Erscheinen des Heftes vor, einiges können wir aber schon jetzt verraten“, freut sich Joachim Schingale, Geschäftsführer der WMG, auf die Eröffnung des Marktes.

So wird sich die Fußgängerzone konkret zwischen Pestalozziallee und Rothenfelder Straße in ein strahlendes Weihnachtsdorf verwandeln. Handwerkereck und Winterwald wird es genauso geben wie Zinnecker’s beliebte Weihnachtspyramide und die T1-Bul-lis. Neu dabei ist eine Almhütte, die für bis zu 450 Personen Steh- und Sitzplatzmöglichkeiten bietet, und in uriger Atmosphäre Gerichte der Tiroler Küche serviert. Weitere Essens- und Getränkestände sorgen über den ganzen Markt verteilt für eine breite Versorgung.

Für die Kleinsten stehen zudem ein Kinderriesenrad und weitere Karussells zum Fahren parat.

Darüber hinaus sorgt ein buntes Programm für abwechslungsreiche Unterhaltung und einen besinnlichen Aufenthalt. Die 2016 erstmals gezeigte Lichtshow bietet auch in diesem Jahr wieder einen besonderen audiovisuellen Genuss. Verschiedene Konzerte, Auftritte, einen Zauberzirkus und Bastelaktionen gibt es genauso wie einen Besuch von Rudolph dem Rentier und verschiedene Fotoaktionen.

Ein inhaltlicher Schwerpunkt wird auf einem attraktiven Angebot an lokalem Kunsthandwerk liegen. Privatpersonen aus Wolfsburg und der Region sind deshalb aufgerufen, sich an dem diesjährigen Weihnachtsmarkt mit dem Verkauf von selbstgemachten Produkten zu beteiligen. Dabei entstehen keine Standgebühren.

An den Wochenenden ist eine Belegung an beiden Tagen erforderlich (Samstag 11-20 Uhr und Sonntag 13-20 Uhr), innerhalb der Woche ist der Verkauf auch tageweise möglich. Längere Laufzeiten sind selbstverständlich erwünscht. Über die finale Besetzung der Stände entscheidet die WMG, die auch die Einsatzzeiten koordiniert.

Interessierte können sich noch bis 03. November 2017 per E-Mail an L.Schmidt@wmg-wolfsburg.de oder telefonisch unter 05361/8999492 bei der WMG anmelden.

Geöffnet hat der Weihnachtsmarkt alle Tage bis auf Heiligabend und den 1. Weihnachtsfeiertag.

Öffnungszeiten vom Wolfsburger Weihnachtsmarkt 2017:

Montag bis Donnerstag: 11 - 20 Uhr

Freitag und Samstag: 11 - 22 Uhr

Sonntag: 13 - 20 Uhr

24. und 25. Dezember: Geschlossen

26. Dezember: 11 - 20 Uhr

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hackerangriff mit möglicher politischer Intention auf Berliner Kunst-Startup

, Kunst & Kultur, Collasta GmbH

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (12/13.12.2017) hat ein von der Koreanischen Halbinsel ausgehender Hackerangriff auf das Berliner Kunst-Startup...

Sonderausstellung "ECHTZEIT. Kunst- und Wissenschaftspreis Dresden 2017"

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

. ECHTZEIT Zwischen Millisekunde und Authentizität Kunst- und Wissenschaftspreis Dresden 2017 16.12.2017-11.3.2018 Das Dresdner Zentrum der...

"Sublimation - Mind, Matter, Concept in Art after Modernism": Internationale Konferenz

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

In Kooperation mit dem Philosophischen Seminar und der Abteilung Kunstgeschichte (JGU Mainz) findet am Samstag, 16/12 der letzte Tag der Konferenz...

Disclaimer