Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157602

Clopigamma (besilatfreies Clopidogrel) nicht vom Rückruf betroffen

Böblingen, (lifePR) - Aktuell ruft das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) besilathaltige Clopidogrel-Arzneimittel aus dem Markt zurück, deren Wirkstoff aus einer Betriebsstätte des indischen Herstellers Glochem Industries in Visakhapatnam stammt. Das BfArM ordnete außerdem mit sofortiger Wirkung das Ruhen der Zulassungen dieser Arzneimittel an. Betroffen sind alle Präparate, die ihren Wirkstoff vom indischen Hersteller Glochem beziehen, bei dem während einer Kontrolle Verstöße gegen die Good Manufacturing Practice aufgefallen waren.

Clopigamma, das Rabattarzneimittel von Wörwag bei der Techniker Krankenkasse, ist von diesem Rückruf nicht betroffen: Wörwag Pharma bezieht seinen Wirkstoff nicht vom Unternehmen Glochem, sondern nur von ausgesuchten Herstellern, die ausschließlich "Good Manufacturing Practices" (GMP) garantieren können.

Die hohe Qualität des Arzneimittels von Wörwag ist weiterhin gewährleistet und das besilatfreie Clopigamma kann ohne Bedenken in der Apotheke abgegeben werden; besonders die Lieferfähigkeit ist gesichert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohlbefinden auf allen Ebenen fördern

, Gesundheit & Medizin, Mankau Verlag GmbH

Chakren sind die spirituellen Energiezentren des Menschen, die Emotionen, Charakter und Wohlbefinden beeinflussen. Gerät das System aus dem Gleichgewicht,...

"Die Lehre Bruno-Grönings ist unärztlich und esoterisch"

, Gesundheit & Medizin, Landesärztekammer Hessen

„Hilfe und Heilung auf geistigem Weg“, verspricht der Bruno Gröning-Freundeskreis auf seiner Homepage. Angeblich „medizinisch nachweisbar“, soll...

"Zahncreme auf Spaghetti": Fachtagung zum Umgang mit Demenz

, Gesundheit & Medizin, Hochschule Osnabrück

In Deutschland leben heute 1,6 Millionen Menschen mit Demenz. Die Tendenz ist steigend. Damit wird auch der Bedarf an fachlicher Unterstützung...

Disclaimer