Clopigamma (besilatfreies Clopidogrel) nicht vom Rückruf betroffen

(lifePR) ( Böblingen, )
Aktuell ruft das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) besilathaltige Clopidogrel-Arzneimittel aus dem Markt zurück, deren Wirkstoff aus einer Betriebsstätte des indischen Herstellers Glochem Industries in Visakhapatnam stammt. Das BfArM ordnete außerdem mit sofortiger Wirkung das Ruhen der Zulassungen dieser Arzneimittel an. Betroffen sind alle Präparate, die ihren Wirkstoff vom indischen Hersteller Glochem beziehen, bei dem während einer Kontrolle Verstöße gegen die Good Manufacturing Practice aufgefallen waren.

Clopigamma, das Rabattarzneimittel von Wörwag bei der Techniker Krankenkasse, ist von diesem Rückruf nicht betroffen: Wörwag Pharma bezieht seinen Wirkstoff nicht vom Unternehmen Glochem, sondern nur von ausgesuchten Herstellern, die ausschließlich "Good Manufacturing Practices" (GMP) garantieren können.

Die hohe Qualität des Arzneimittels von Wörwag ist weiterhin gewährleistet und das besilatfreie Clopigamma kann ohne Bedenken in der Apotheke abgegeben werden; besonders die Lieferfähigkeit ist gesichert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.