Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 130599

Existiert die Mauer in den Köpfen noch?

Offenbach am Main, (lifePR) - Am 9. November 2009 beleuchten die Wirtschaftsjunioren Offenbach am Main in ihrer zweiten Veranstaltung zum Jahrestag des Mauerfalls, ob und wie weit die Deutschen mental voneinander entfernt sind. Unter dem Motto "2009. Ein Land - zwei Welten?" fragen sie, ob es zwanzig Jahre nach dem Mauerfall noch eine Ost- und eine Westmentalität gibt. Die Podiumsdiskussion beginnt um 19:00 Uhr in der Industrie- und Handelskammer Offenbach am Main, Frankfurter Straße 90, 63067 Offenbach.

"Die Branche, die am besten darüber Bescheid wissen muss, ist die Werbebranche", erläutert Marcus Stützer, Präsident der Wirtschaftsjunioren die ungewöhnliche Herangehensweise an das Thema. "Denn sie muss die Menschen für Produkte und Themen begeistern. Wir wollen erfahren, ob sie für das gleiche Produkt im Westen eine andere Werbestrategie braucht als im Osten."

Dazu haben sich die Wirtschaftsjunioren ausgewiesene Spezialisten als Gäste eingeladen, wie Dr. Sigrid Roßteutscher, Professorin für Politik- und Gesellschaftsanalyse in Frankfurt, Frank Jung, Teilnehmer an den Montagsdemonstrationen in Leipzig und Mitbegründer einer der führenden Marketingagenturen im ehemaligen Osten, Klaus H. Richter, Honorarprofessor für Marketing in Leipzig, und Sven Franzen, im Jahr des Mauerfalls geboren und heute Geschäftsführer einer Werbeagentur in Dreieich.

Wie bereits in der ersten Veranstaltung werden auch wieder die Einwohner Offenbachs in kurzen Videosequenzen sowie der Schauspieler Frank Geisler mit Kostproben aus seinem aktuellen Stück zu Wort kommen.

Die Anmeldung zur kostenfreien Veranstaltung ist möglich unter www.wj-offenbach.de/termine

Weitere Informationen im Internet unter www.wj-offenbach.de.

Wirtschaftsjunioren Offenbach am Main e.V.

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland bilden mit rund 10.000 Führungskräften und Unternehmern im Alter bis zu 40 Jahren den Spitzenverband der jungen deutschen Wirtschaft. Eingebunden in einen internationalen Dachverband (JCI) leisten sie in über 200 Juniorenkreisen deutschlandweit ehrenamtliche Arbeit. Mit rund 100 Mitgliedern fördern die Wirtschaftsjunioren Offenbach die Berufsorientierung von Schülern, unterstützen Existenzgründer und Jungunternehmer und engagieren sich in sozialen Projekten. Damit erhöhen sie die Verbreitung und Akzeptanz von selbstständigem Unternehmertum.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

500 Jahre Reformation: Feiyr präsentiert "Der Egochrist"

, Kunst & Kultur, Feiyr

Boris David Seidl ist ein österreichischer Buchautor und veröffentlichte heuer anlässlich des fünfhundertjährigen Jubiläums der Reformation seinen...

Letzter Flamenco-Workshop 2017, letztes Konzert von Grachmusikoff in Birkenried, Matinee noch offen

, Kunst & Kultur, Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

. 28./29. Oktober: Flamenco-Workshop Wer sich nicht traut, wird es nie erleben. Um es allen leichter zu machen, bietet das Kulturgewächshaus...

DIE RÄUBER und AUERHAUS zurück im Spielplan

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Ab Donnerstag, 24. Oktober feiern die Inszenierungen DIE RÄUBER und AUERHAUS Wiederaufnahme am Staatstheater Darmstadt. DIE RÄUBER, von dem Ensemble-Schauspieler...

Disclaimer