Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 298810

Zum greifen nah...

...waren nicht nur die Leverkusener Kommunikationsprofis beim 36. Unternehmerinnentreff; auch gute Ideen, lebhafte Diskussionen und neue Kontakte

Leverkusen, (lifePR) - Fast 70 Unternehmerinnen kamen gestern Abend zum 36. Unternehmerinnen-Treffen zusammen und informierten sich über einen sehr emotionalen Leverkusener "Baukasten-Nahbereich". Die Kommunikations- und Werbeinteressierten trafen sich im Kolonie K1 in der City.

Die drei Netzwerktreffen des städt. Frauenbüros und der WfL in 2012 stehen unter einem besonderen Motto: "Nah...Näher...Nahbereich". Unternehmerinnen aus drei Branchen haben kurze Hand die Organisation "ihres Treffs" selber in die Hand genommen und stellen, über das Jahr verteilt, ihre Kompetenzfelder und ihr spezielles unternehmerisches Tun vor.

Den Anfang machte gestern Abend der Bereich "Kommunikation & Werbung". Dass Kommunikation Emotionen pur sind, erlebten die Gäste bei einer Talkrunde, bei der sich die Kommunikatorinnen Karina Anders (strategische Kommunikation), Susanne Schaller (schreibt für Gestalter), Nicole Heimroth (kreativagentur design b3) und Susanne Kämmerling (Eventagentur artimage) nicht nur von ihrer Schokoladenseite zeigten. Ihr Anliegen war es zu vermitteln, dass es einen großen und gut gefüllten Instrumentenkasten der Kommunikation gibt, dass nicht für jede Jedes gleichermaßen gut ist und dass das Gute oft sehr nah liegt....nämlich die Profis, die entsprechend beraten, helfen oder auch korrigieren können. Und das direkt vor der eigenen Haustür, im eigenen Unternehmerinnen-Netzwerk.

Die Organisatorinnen verstanden es auf eine charmante Art zu vermitteln, in welchem Kompetenzfeld sie sich bewegen, was es für vielfältige Möglichkeiten bei der strategischen Kommunikation, den neuen Medien, im Text- und Designbereich, sowie bei Events gibt und warum "Werbung" nicht teuer sein muss, wenn es die passgenau Zugeschnittene ist.

Kreatives, partnerschaftliches und professionelles Zusammenarbeiten und Beraten ist der erste Schritt. Das konnten die Zuhörerinnen sicherlich als Quintessenz mitnehmen. "Nutzen Sie heute Abend die Chance und tauschen Sie sich mit den Fachfrauen aus! Keiner von Ihnen geht zum Bäcker und bestellt dort ein Kilo Tomaten. Hier finden Sie die geballte Kompetenz, die Sie und Ihre Unternehmung durch gezielte Kommunikation weiterbringt. Wir haben Ihnen heute Abend hier ein Baukastensystem für Ihre Unternehmenskommunikation zusammengestellt. Picken Sie sich das richtige Modul mit Hilfe der Organisatorinnen heraus", war der abschließende Aufruf, mit denen sich die vier Talkgäste in die Face to Face Gespräche von der Bühne verabschiedeten.

Neben Karina Anders, Susanne Schaller, Nicole Heimroth und Susanne Kämmerling freuten sich an farbigen Thementischen Texterin Ina Karacic (Frisch gepresst), Nora Mieke (Webdesign), Jessica Jaskula ( Design Metzgerei), Natalia Kokott (Kleinefische), Gabriele Randerath (Randerath Design) und Pia-Maria Heyn (Veranstaltungsservice) auf viele Fragen und fanden zahlreiche Gesprächspartnerinnen, die nun alle wissen wollten, wie sie" endlich richtig werben können" oder wo es noch die ein oder andere Stellschraube zur Optimierung gibt.

Bilder des Abends finden Sie auf unserer Facebookseite.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bindung, Bildung und Zukunftssicherung - Was Wirtschaft und Gesellschaft zusammenhält

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

Der Zusammenhalt der Gesellschaft spielt bei den Jamaika-Gesprächen offenbar thematisch eine Rolle, jedenfalls reden einige Teilnehmer davon...

Lilienthal-Preis 2017 geht an Start-Up aus Wildau / Auszeichnung für herausragende Innovationen in der Luft und Raumfahrt

, Medien & Kommunikation, Technische Hochschule Wildau [FH]

Die Technische Hochschule Wildau war am 18. Oktober 2017 Gastgeber für den 13. Tag der Luft- und Raumfahrt in Berlin und Brandenburg. Im Rahmen...

Information und Emotion

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Reutlingen

Die Handwerkskammer Reutlingen setzt ihre vor eineinhalb Jahren begonnene Produktion von Kurzfilmen fort, in denen Handwerkerpersönlich­keiten...

Disclaimer