Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 153651

RUHR.VISITORCENTER Dortmund eröffnet

(lifePR) (Dortmund, ) Als Europas Kulturhauptstadt 2010 lädt die Metropole Ruhr Gäste aus nah und fern zum Besuch ein. Erste Anlaufstellen sind die insgesamt fünf Besucherzentren, die RUHR.VISITORCENTER. Am heutigen Dienstag, dem 23. März 2010, eröffneten Bürgermeisterin Birgit Jörder und Udo Mager, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, das RUHR.VISITORCENTER Dortmund. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe zum U-Turm und ist der zentrale Ausgangspunkt für Entdeckungsreisen in den östlichen Teil der Metropole Ruhr.

Das RUHR.VISITORCENTER Dortmund setzt sich aus drei Bereichen zusammen. In der Servicezone erhalten Besucher Informationen zur Kulturhauptstadt sowie Tipps zu Ausflügen in die Region. Zudem besteht die Möglichkeit, direkt vor Ort Tickets zu buchen. Ein Shop rundet das Angebot ab. Mit einem interaktiven Fernrohr ermöglicht die sogenannte Impressionszone den Blick über die Metropole Ruhr und präsentiert die Highlights. Die Erfahrungszone - das Herzstück des RUHR.VISITORCENTER Dortmund - lädt dazu ein, sich an einem interaktiven Tisch über die Metropole Ruhr zu informieren.

"Mit dem RUHR.VISITORCENTER Dortmund ist auf dem Gelände des Dortmunder U eine wichtige Anlaufstelle für Gäste, aber auch für alle Dortmunderinnen und Dortmunder entstanden", so Bürgermeisterin Birgit Jörder im Rahmen der Eröffnung. "Auch über das Kulturhauptstadtjahr hinaus bietet das Besucherzentrum die Möglichkeit, Gäste in Dortmund professionell zu betreuen und zu informieren."

Betrieben wird das RUHR.VISITORCENTER Dortmund von der Wirtschaftsförderung Dortmund unter fachlicher Trägerschaft des DORTMUNDtourismus e.V. Das Thema Tourismus ist seit 2008 an die Wirtschaftsförderung Dortmund angebunden. "Die Beantragung eines RUHR.VISITORCENTER war eines der ersten gemeinsamen Projekte", erinnert sich Udo Mager. "Umso mehr freue ich mich darüber, dass wir heute neben dem U-Turm dieses Besucherzentrum eröffnen, das nun als Ausgangspunkt für Entdeckungsreisen durch die Metropole Ruhr dient."

5 für 53 - unter diesem Motto wurden insgesamt fünf RUHR.VISITORCENTER in Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen und Oberhausen als Eingangsportale in die gesamte Metropole Ruhr eingerichtet. Sie informieren über die Angebote und die Attraktionen in der gesamten Region. "Mit dem gelungenen Gesamtkonzept arbeiten die Touristiker in der Metropole Ruhr enger zusammen", so Mager. "Nur wenn jeder Standort auch auf das Angebot der anderen verweist, wird die enorme Attraktivität der Metropole Ruhr deutlich. Und nur so kann es gelingen, die Aufenthaltsdauer der Besucher im Ruhrgebiet zu verlängern."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wirtschaftsstudium der FH Lübeck - gut bewertet - und beliebt!

, Medien & Kommunikation, Fachhochschule Lübeck

Jetzt ist es offiziell: Die Ergebnisse des CHE Hochschulrankings im neuen ZEIT-Studienführer 2017 bestätigen den Studiengängen Betriebswirtschaftsl­ehre...

Geschichte-Spezialist POLAR Film betreibt neuen amazon Streaming-Channel HISTORAMA!

, Medien & Kommunikation, POLAR Film + Medien GmbH

Heute startet Amazon sein neues Streaming-Channel Angebot Amazon Channels für Prime-Mitglieder. Mit dem Channel HISTORAMA gibt es erstmals in...

Neue Live-Talkrunde im Hope Channel-Fernsehen

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In der neuen TV-Serie „offen gesagt!“ diskutieren ab Juni 2017 auf dem adventistischen Fernsehsender Hope Channel Studiogäste in einer Live-Gesprächsrunde,...

Disclaimer