Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 153613

Media-Analyse 2009: Zielgruppen-Qualität bestätigt

81.000 tägliche LeserInnen, 94.000 LeserInnen am Wochenende, weitester Leserkreis erreicht 233.000 LeserInnen

Wien, (lifePR) - Die Ergebnisse der Media-Analyse 2009 weisen für das WirtschaftsBlatt unverändert signifikante Stärken in den wertvollen Zielgruppen aus - die Werte bewegen sich gegenüber 2008 innerhalb der methodischen Schwankungsbreite.

Freitags lesen 94.000 Personen das WirtschaftsBlatt mit dem der Wochenendausgabe beiliegenden Magazin "kompakt"; dies entspricht einer nationalen Reichweite von 1,3 %. In Wien erzielt das WirtschaftsBlatt am Freitag eine Reichweite von 2,6 %, in der A-Schicht österreichweit von 4,6 %.

Wochentags wird die einzige Wirtschaftstageszeitung des Landes von 81.000 Österreichern und Österreicherinnen gelesen (das entspricht einer nationalen Reichweite von 1,2 %).

"Nach den sehr guten Leserzahlen bei der "Leseranalyse Entscheidungsträger 2009" (LAE) und den hervorragenden Werten bei der "Österreichischen Web Analyse" (ÖWA) zeigt auch die "Media- Analyse" (MA) die unverändert hohe Zielgruppen-Qualität des WirtschaftsBlatt - obwohl die Media-Analyse auf die Gesamtbevölkerung ab 14 Jahren fokusiert und dadurch ein Medium wie das WirtschaftsBlatt mit seiner Entscheider-Zielgruppe nicht wirklich erfassen kann", so Vorstandsvorsitzender Hans Gasser.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Antisemitismus beim Namen nennen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesregierung hat heute im Rahmen der Kabinettssitzung die von der Internationalen Allianz für Holocaust-Gedenken (IHRA) verabschiedete...

Weltkindertag: Kinderrechte im Grundgesetz verankern

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Anlässlich des Weltkindertages am 20. September 2017 fordert Bundesfamili­enministerin Dr. Katarina Barley die Kinderrechte im Grundgesetz zu...

World Vision im Einsatz nach Erdbeben in Mexiko

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die internationale Hilfsorganisation World Vision beteiligt sich an den Rettungsarbeiten nach dem Erdbeben in Mexiko. Mitarbeiter der Organisation...

Disclaimer