Karnevalsflüchtlinge genießen den Schnee in der Wintersport-Arena Sauerland

Winter hält sich in den Bergen: 70 Lifte und 400 Loipenkilometer

(lifePR) ( Winterberg, )
An Rhein und Ruhr herrscht närrisches Treiben - während die Skigebiete der Wintersport-Arena Sauerland den "Karnevalsflüchtlingen" eine weiße Alternative zum bunten Konfettiregen bieten. Mit rund 70 Liften und über 400 Loipenkilometern ist das Wintersportangebot der Region weiterhin groß. Trotz vergleichsweise milder Temperaturen im flachen Land, regiert in den Bergen der Winter.

Ski alpin

Nach zwei traumhaften Wochen geht es weiter mit Wintersport im großen Umfang. Vor allem in den Hochlagen laufen über das Wochenende hinaus rund 70 Skilifte. Rund 60 Zentimeter hoch türmt sich dort der Schnee, bei weiterhin sehr guten Wintersportbedingungen auf beschneiten und unbeschneiten Pisten. In den mittleren Lagen wird das Angebot langsam dünner, lediglich Pisten in Nordhanglage bleiben erhalten. Gäste dürfen dort mit bis zu 30 Zentimeter Schnee und meist guten Bedingungen rechnen.

Langlauf und Winterwandern

In den hoch gelegenen Regionen bedecken noch weite Schneefelder die Landschaft. Damit eröffnet sich weiterhin ein riesiges Loipennetz. In Höhenlagen um 500 Meter schwinden die Angebote langsam dahin. Doch darüber werden sich bis in die kommende Woche hinein bis zu 400 Kilometer Loipen halten. Bei rund 30 Zentimeter Schneehöhe sind die Bedingungen meist gut. Lediglich das beschneite Skilanglaufzentrum Westfeld meldet Schneehöhen von bis zu 50 Zentimeter im sportlich angelegten Snowpark.

Wetter

Der Winter hält sich hartnäckig in den Bergen der Wintersport-Arena Sauerland. Mit dem Start des närrischen Treibens hellt sich auch das Wetter auf. Die zweite Wochenhälfte bringt allmählich trockenere Luft und mehr Sonnenschein. Zwar liegen tagsüber selbst in den Hochlagen die Temperaturen bis drei bis fünf Grad, doch sinkt das Thermometer in den Nacht bis auf den Gefrierpunkt und teils sogar darunter. So werden die Pisten immer wieder fest und lassen sich gut präparieren.

Ausblick: Februar als zweite Hochsaison

Mit dem deutschen Karneval und den niederländischen Krokusferien beginnt am kommenden Wochenende die zweite Hochsaison in der Wintersport-Arena Sauerland. Mit der aktuellen Schneelage scheinen die Wintersportangebote in dieser wichtigen Zeit nun sicher zu sein. In diese Zeit fällt die Bob und Skeleton Weltmeisterschaft und bereichert das Programm für Tagesgäste und Urlauber. In der Nachsaison, am 14. März, kündigt sich mit dem Snowboard-Weltcup-Finale in Winterberg der alpine Höhepunkt der Saison an.

Bob- und Skeleton Weltmeisterschaft

Die Bob- und Skeleton Weltmeisterschaft 23. Februar bis 8. März ist der unbestrittene Höhepunkt der Wintersaison. Nach und nach reisen bereits erste Sportler an. In der Bobbahn sind sämtliche Mitarbeiter damit beschäftigt, der Anlage den letzten "Feinschliff" zu verpassen, damit alles perfekt ist für die Weltelite. Die Veranstalter wollen die Megaveranstaltung gebührend feiern. Innerhalb und außerhalb des Bobbahngeländes wartet eine Mischung aus Show, Musik und Sport auf die Gäste. Mit Comedian Atze Schröder, Partys und Talk im WM-Zelt. Die Sauerländer Country-Legende Tom Astor wird ein Konzert geben und den eigens für die Veranstaltung komponierten WM-Song vorstellen. 35.000 Zuschauer wollen über zwei Wochen hinweg die Kufenstars gebührend feiern. Unbestrittene Partyhochburg im Bahngelände ist der VELTINS-Kreisel. Dort heizen Olaf Henning, Supreme und Elvis Eifel die Stimmung zusätzlich an. Infos: www.winterberg2015.de

Events:
23. Februar bis 8. März: FIBT Bob & Skeleton WM 2015 in Winterberg
14. März Snowboard Weltcup Parallelslalom in Winterberg
22.bis 25. Mai iXS Dirt Masters Freeride Festival in Winterberg
12. bis 14. Juni Bike Festival in Willingen
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.