35. Internationales Musikfest der Wiener Konzerthausgesellschaft und der Wiener Festwochen «Mahler und Amerika»

(lifePR) ( Wien, )
Von 14. Mai bis 21. Juni 2011 hat das 35. Internationale Musikfest der Wiener Konzerthausgesellschaft und der Wiener Festwochen stattgefunden.

Große heimische und internationale Orchester gaben mit Mahlers Symphonien einen der Leitfäden des 35. Internationalen Musikfests vor: Die Wiener Philharmoniker eröffneten das Musikfest, das San Francisco Symphony war mit einer vierteiligen Konzertreihe zu Gast, und auch Wiener und Bamberger Symphoniker spielten Mahler und eröffneten musikalische Querbezüge.

Unter den Veranstaltungen des Internationalen Musikfests waren Liederabende etwa mit Ian Bostridge und Florian Boesch, und die Musicbanda Franui näherte sich auf unkonventionelle Weise Mahlers Liedschaffen. Die erlesene Riege der Streichquartette im Musikfest umfasste neben dem amerikanischen Pacifica Quartet das Hagen Quartett, das Quatuor Mosaïques und das Belcea Quartet samt Gästen wie Isabel Charisius und Kirill Gerstein. Pierre-Laurent Aimard, András Schiff und Maurizio Pollini waren mit Klavierabenden vertreten, und Carolin Widmann spielte in ihrem Violinrecital Werke von Rihm, Berio, Feldman und Barraqué. Ein Symposion widmete sich der Mahler-Rezeption nach Mahlers Tod.

«Stars & Stripes» im Musikfest, das bedeutete auch für Jazzfans Sternstunden: Brad Mehldau war mit einer Soloperformance vertreten, während der Vibraphonist Stefon Harris sich mit seiner Band Blackout präsentierte. Einen Abstecher in den Balkan stellte das Zusammentreffen der rumänischen Fanfare Ciocărlia und des serbischen Boban i Marko Marković Orkestar in ihrem «Balkan Brass Battle» dar.

Mit einer Auslastung von rund 89 Prozent bei 55 Veranstaltungen war das Internationale Musikfest auch beim Publikum heuer ein großer Erfolg. Insgesamt wurden 55.611 Karten ausgegeben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.