Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62197

Spitzenpoker in der Hansestadt

Bis zu 100.000 Euro Preisgeld beim T’n’T-Hold’em-Turnier im Casino Bremen

(lifePR) (Bremen, ) Hochexplosiv geht's am 5. und 6. September an den Pokertischen im Casino Bremen zu. Zur Neuauflage des T'n'T-Hold'em-Turnier werden in der Böttcherstraße wieder Spitzenspieler aus der ganzen Republik erwartet. Bis zu 100.000 Euro Preisgeld stehen auf dem Spiel.

Maximal 100 Teilnehmer können bei dem Turnier-Hochkaräter mitmischen. Das Startgeld beträgt 1.010 Euro, eben "T'n'T", was für "Thousand and Ten" steht. Neben dem Buy-in wird ein Service-Fee von 100 Euro erhoben, das auch ein umfangreiches Gastro-Paket für die beiden Veranstaltungstage beinhaltet. Denn von den Spielern wird nicht nur ein starkes Nervenkostüm, sondern auch Durchhaltevermögen verlangt. "Wir rechnen auch in diesem Jahr wieder mit einer Nettospielzeit von 16 Stunden bis der Sieger feststeht", erklärt Casino-Chef Thomas Schindler. "Deshalb sorgen wir auch für die Stärkung der Spieler zwischendurch." Turnierbeginn ist am Freitag um 20 Uhr. Dann werden sieben Levels zu je 45 Minuten gespielt. Am entscheidenden Samstag werden die Blind-Phasen auf 60 Minuten pro Level erhöht.

Wer günstiger beim T'n'T dabei sein will, kann sein Glück am 3. September versuchen. Dann findet im Casino Bremen ein Super-Satellite statt, in das man sich schon für 100 Euro zzgl. 10 Euro Fee einkaufen kann. Anmeldungen fürs T'n'T-Hold'em-Turnier und zum Super-Satellite sind ab sofort direkt im Casino oder unter Telefon +49 (421) 32900-201 möglich.

Westdeutsche Spielbanken GmbH & Co. KG

Die WestSpiel Gruppe mit Sitz in Duisburg betreibt sieben Spielcasinos in ganz Deutschland: Aachen, Bad Oeynhausen, Berlin, Bremen, Dortmund-Hohensyburg, Duisburg und Erfurt. Dazu kommen noch drei Dependancen. Öffentliche Kassen und gemeinnützige Institutionen erhielten 2006 insgesamt 138,935 Millionen Euro aus dem Casinobetrieb der WestSpiel Gruppe. Von jedem Euro Spielertrag fließen 80 Cent zurück an die jeweiligen Kommunen und Bundesländer. Diese Casinogelder kommen unmittelbar karitativen, therapeutischen und sozialen Einrichtungen zugute oder ermöglichen die Finanzierung wichtiger öffentlicher Projekte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Geballtes Programm zum Thema Glaube bei den TUP-Festtagen

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

„Glaube Macht Kunst“ – so lautet der Titel der zweiten TUP-Festtage Kunst5, die vom 3. bis 9. April im Aalto-Theater, im Grillo-Theater und in...

Bis 8. März: Ausstellung "Galopprennbahn Bremen - Ein Stadtteil von morgen" in der Hochschule Bremen

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Mit der Galopprennbahn in Bremen steht nach der Überseestadt eines der größten Stadtentwicklungsgeb­iete in Bremen mit 45 Hektar zu Disposition....

Foto-Ausstellung zum Weltfrauentag "The Act of Living" von 6. bis 31. März

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Die Foto-Ausstellung „The Act of Living“ von Anne-Cecile Esteve zeigt Überlebende der systematischen Gewalt gegen Frauen während der antikommunistischen...

Disclaimer