Dienstag, 24. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 280159

NordHAUS 2012 - Auf die Zukunft bauen

Die Bau- und Handwerksmesse von Freitag, den 3. bis Sonntag, den 5. Februar in der Weser-Ems Halle Oldenburg

Oldenburg, (lifePR) - Es geht um moderne Materialien, Technik, Energie-Effizienz und die neusten Trends am Bau. Mit diesen Themen wird die diesjährige NordHAUS wieder zum Magneten für Architekten, Planer, private, gewerbliche und öffentliche Bauherren. Diese überregional bekannte Fachmesse ist seit Jahren der Renner für alle, die bauen, sanieren oder renovieren wollen.

Zu Gast: Dr. Franz Alt

Er kommt aus Baden-Baden, ist Historiker, Philosoph, Theologe, Redakteur, Buchautor, Reporter und Moderator. Er schreibt Gastkommentare und Hintergrundberichte für über 40 Zeitungen und Magazine. Er hält rund 200 Vorträge im Jahr und wurde gerade als "Redner des Jahres 2011" in die "Hall of Fame" der German Speakers Association (GSA) aufgenommen. Außerdem berät er Konzerne und Regierungen zum Thema Energie auf der ganzen Welt.

Dr. Franz Alt eröffnet am Freitag, 3. Februar 2012 um 15:30 Uhr mit seinem Vortrag die diesjährige NordHAUS - gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Bauen und Energie (KoBE e.V.) und dem Lokalsender oldenburg eins. Das Thema: "Auf die Zukunft bauen - Planen, Sanieren, Wohnen im 21. Jahrhundert".

Bauen mit Grips

Gesundes Wohnen geht uns alle an. Schließlich verbringen wir die meiste Zeit unseres Lebens in Gebäuden. Doch die Qualität der Luft dort ist nicht immer gesundheitsfördernd. Im Gegenteil. Viele Menschen leiden an Asthma oder Allergien. Ursache dafür sind Feinstäube und Rußpartikel.

Doch es gibt zahlreiche Maßnahmen, die das Raumklima deutlich verbessern und dadurch auch das Weltklima positiv beeinflussen. Angefangen bei der Verwendung ökologischer Baumaterialien und verstärkter Dämmung über moderne Wärmeaustausch-Systeme bis hin zu Sonnenkollektoren auf dem Dach, um nur einige Möglichkeiten zu nennen. Rund 200 Aussteller zeigen auf mehr als 10.000 m2 Ausstellungsfläche, was bereits heute im Bereich Energie-Effizienz und erneuerbare Energien möglich ist.

Mobil sein

Parallel dazu geht es um Mobilität und mobile Architektur. E-Bikes zum Beispiel boomen und auch elektrisch betriebene Autos stehen hoch im Kurs. Geforscht wird an leistungsfähigen (Wechsel-)Speichermedien, intelligenten Stromnetzen und einer passenden Lade-Infrastruktur. Informieren Sie sich über die neuesten Trends.

Mobile Unterkünfte sind voll im Trend. Was ursprünglich als Quartier für Monteure gedacht war, wird schon heute als Ferienhaus, Büroraum oder Studentenbude genutzt. Der Oldenburger Architekt Matthias Salinger präsentiert seine "High Cubes". Dabei handelt es sich um individuell gestalt- und stapelbare Metall-Seecontainer. Mehr darüber in Halle 3.

Weitere Informationen erhalten Sie
telefonisch: +49(0)441 8003-0
per Fax: +49(0)441 8003-234
per E-Mail: info@weser-ems-halle.de
oder: www.weser-ems-halle.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Servicestudie: Fliesenmärkte 2017

, Bauen & Wohnen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Verbraucher beschäftigen sich nur alle Jubeljahre mit dem Thema Fliesen – steht aber der Erstbezug oder eine Renovierung an, ist guter Rat gefragt....

Neue Schnellheizer und Konvektoren erfüllen ErP-Anforderungen

, Bauen & Wohnen, Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

Stiebel Eltron hat das komplette Direktheizgeräte-Programm überarbeitet. „Mehr Komfort, mehr Funktionen und gleichzeitig Konformität mit der...

Schwimmteiche und Naturpools: Der Traum vom Badespaß im Eigenheim

, Bauen & Wohnen, RE-NATUR GmbH

Schwimmteiche und Naturpools liegen voll im Trend. Denn wer träumt nicht davon, ungestört im eigenen Garten schwimmen zu können. Damit der Gartentraum...

Disclaimer