Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 444701

Stefan Kuhlow übernimmt die Leitung des Digital- Geschäfts der WMG

Hamburg, (lifePR) - Stefan Kuhlow, 46 Jahre, hat seit dem 1. Oktober die Leitung des digitalen Geschäfts als Geschäftsführer der Weischer.Mediengruppe übernommen. Dabei werden sowohl die digitalen Themen im Bereich Kino als auch der Digital Out-of- Home Bereich in seiner Verantwortung liegen.

Die zunehmende Bedeutung der digitalen Medien ist für Stefan Kuhlow kein Neuland. Vielmehr hat er durch seine 13-jährige Tätigkeit als Geschäftsführer der INFOSCREEN GmbH / Ströer Digital GmbH die digitale Außenwerbung in Deutschland maßgeblich geprägt. Sein langjähriges Know-how wird er aufgrund der zunehmenden Konvergenz der digitalen Medien ebenfalls auf den Bereich Kino übertragen. "Wir wollen als Weischer.Mediengruppe eine relevante Rolle in den zukünftigen digitalen Märkten spielen. Die weit fortgeschrittene Digitalisierung der Kinos in Deutschland sowie die inzwischen flächendeckende digitale Außenwerbung bieten großes Potenzial sowohl national als auch regional", so Stefan Kuhlow Zu seinen Gründen, auf die Beraterseite zu wechseln, sagt Stefan Kuhlow:

"Nachdem ich lange als Vermarkter aufgetreten bin, reizt mich nun die intensivere Zusammenarbeit mit Kunden, bei der ich eher eine beratende Funktion einnehme. So kann ich mein Know-how optimal einbringen."

Weischer.Media

Mit über 250 Mitarbeitern an den Standorten Hamburg, Frankfurt, Wuppertal, Bonn und Zürich erwirtschaften die in der Weischer.Mediengruppe zusammengeschlossenen Unternehmen einen Jahresumsatz von rund 300 Millionen Euro. Florian und Marcus Weischer leiten als persönlich haftende Gesellschafter das vor fast 60 Jahren von ihrem Vater Hans Weischer gegründete Familienunternehmen.

Jost von Brandis steht für kreative Medien- und Markenkooperationskonzepte in der Außenwerbung. Das Unternehmen gehört seit 20 Jahren zum Firmenverbund und ist die größte von Plakatanbietern und Mediaagenturen unabhängige Kraft im deutschen Out-of-Home-Markt.

WerbeWeischer ist Marktführer im deutschen Kinowerbemarkt und - historisch betrachtet - das Kernstück der Weischer.Mediengruppe. Als Allround- Dienstleister bündelt WerbeWeischer Beratungs-, Konzeptions- und Realisierungskompetenz für Leinwand- und Below-the-Line-Kampagnen im Kino aus einer Hand. Als Verbundpartner und Werbeverwaltungen agieren fünf Schwesterunternehmen von WerbeWeischer: Union Kinowerbung, CineCom Kinowerbung, Europa Film + Werbung, Udia-Filmwerbung und die Heinefilm Kinowerbung in Bonn. Zentraler Servicedienstleister für Einkauf, Produktion und Logistik ist die adeins Medialogistik GmbH.

Mit eigenen Units für Online-Vermarktung und Mobile Marketing von Jost von Brandis, WerbeWeischer sowie Weischer Online eröffnet die Weischer.Mediengruppe ihren Kunden die Möglichkeit, Kampagnen wirkungsstark zu vernetzen. Die interdisziplinäre Entwicklung und Umsetzung innovativer Medien- und Markenkooperationskonzepte zur Steigerung von Markenwahrnehmung und Abverkauf bietet die WMG-Tochter elbbergMedia.

Das Weischer Storyhouse verbindet das mediale Know-how der Unternehmensgruppe mit inhaltlicher Kompetenz, um die Marken ihrer Kunden noch wirkungsvoller und nachhaltiger zu inszenieren. Es bündelt die Geschäftsfelder Brand Content, Alternative Programming und Entertainment- Marketing.

Alle Unternehmen der Weischer.Mediengruppe eint ein gemeinsamer Anspruch: Kommunikationskanäle zielführend vernetzen, Zielgruppen wirksam und nachhaltig involvieren und damit die Kampagnen der Werbekunden wirksam und effizient zu machen.

Weitere Infos unter www.weischer.net

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FQL wird mit "Jonglieren im Business" Preisträger beim B.C.B. Business Award

, Medien & Kommunikation, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Der Business Club Bavaria (B.C.B.) hatte im Sommer 2017 erstmals den B.C.B.-Business Award ausgeschrieben, für den sich 19 Unternehmen aus Bayern...

Jamaika: blinder Senator erhält Doktortitel

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 3. November erhielt der blinde adventistische Senator Floyd Morris einen Doktortitel im Fachbereich Philosophie von der Universität der Westindischen...

Immer noch Probleme für Kriegsdienstverweigerer in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In bestimmten Ländern Europas verschlechtere sich die Situation von Kriegsdienstverweige­rern stellte die im zyprischen Nikosia tagende Mitgliederversammlun­g...

Disclaimer