Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 514549

Florian Weischer wird Präsident der SAWA

Hamburg, (lifePR) - Der Exekutivrat des internationalen Kinowerbeverbands Screen Advertising World Association (SAWA) hat WerbeWeischer-Geschäftsführer Florian Weischer zum neuen Präsident gewählt. Er folgt auf Carl Martin Klingberg, der acht Jahre lang Präsident der SAWA war.

WerbeWeischer ist seit 15 Jahren Mitglied der SAWA; bereits während der vergangenen zehn Jahre lang prägte Florian Weischer als Vize-Präsident maßgeblich die Arbeit des Verbands. "Kino steht im Wettbewerb mit anderen digitalen Bewegtbild-Kanälen wie Smart TV oder Online. Unser Medium als wirkungsstarken und hochwertigen Kanal im Kommunikationsmix zu stärken, sehe ich als eine unserer Hauptaufgaben im Verband", sagt Florian Weischer und fügt hinzu: "Nachdem Carl Martin Klingberg die SAWA erfolgreich ins digitale Zeitalter geführt hat, wird es künftig darum gehen, voll integrierte digitale Workflows und - damit verbunden - neue Geschäftsmodelle für Kinowerbung zu entwickeln und im Markt zu etablieren."

Weischer.Media

Weischer.Media steht für emotionale Markenpräsenz rund um das Erlebnismedium Kino, für zeitlich und räumlich optimierte Inszenierung von Zielgruppendialog auf Out-of-Home-Medien, für spannendes Storytelling mit Entertainment-Formaten und für nachhaltiges Markeninvolvement per digitalem Marketing.

Mit über 270 Mitarbeitern an den Standorten Hamburg, Frankfurt, Wuppertal, Bonn und Zürich erwirtschaften die unter dem Dach von Weischer.Media zusammengeschlossenen Unternehmen einen Jahresumsatz von über 300 Millionen Euro. Jost von Brandis steht als eine der führenden, unabhängigen Spezialagenturen für kreative Medien- und Markenkonzepte in der Außenwerbung.

WerbeWeischer ist klarer Marktführer im deutschen Kinowerbemarkt und - historisch betrachtet - das Kernstück von Weischer.Media. Als Verbundpartner und Werbeverwaltungen agieren fünf Schwesterunternehmen von WerbeWeischer: Union Kinowerbung, CineCom Kinowerbung, Europa Film + Werbung, Udia-Filmwerbung und die Heinefilm Kinowerbung in Bonn. Seit 2013 ist WerbeWeischer Schweiz im Schweizer Kinomarkt vertreten.

Zentraler Servicedienstleister für Einkauf, Produktion und Logistik ist die adeins Medialogistik.

Mit eigenen Units für Online-Vermarktung und Mobile-Marketing von Jost von Brandis, WerbeWeischer sowie Weischer.Online eröffnet Weischer.Media den Kunden die Möglichkeit, Kampagnen wirkungsstark zu vernetzen. Die interdisziplinäre Entwicklung und Umsetzung innovativer Medien- und Markenkooperationskonzepte zur Steigerung von Markenwahrnehmung und Abverkauf bietet die Weischer.Media-Tochter elbbergMedia.

Das Weischer.Storyhouse bündelt die Geschäftsfelder Branded Content, Alternative Programming und Entertainment-Marketing. Bei Weischer.Solutions sind übergreifend die Unternehmensbereiche Marketing, Forschung, HR, IT und Finance zusammengefasst.

WerbeWeischer ist langjähriger offizieller deutscher Repräsentant der Cannes Lions beim renommierten Cannes Lions International Festival of Creativity.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: Zukunftsfähige Ideen für lebendige Ortskerne

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Die Fachjury im Wettbewerb “Kerniges Dorf!“ 2017 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat ihre Entscheidung getroffen...

Medium SUVs: Seat Ateca überzeugt durch niedrigsten Wertverlust

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Das Fachmedium „Gebrauchtwagen Praxis“ analysiert in der Rubrik „Segmente unter der Lupe“ in jeder Ausgabe die Restwerte einer ausgewählten Fahrzeugklasse....

Neugierde mit Soße und Topfguckerpudding, falsche Fee im Zauberland und der Fall Hellberger - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Fangen wir diesmal ganz anders an, um die fünf Deals der Woche zu präsentieren, die im E-Book-Shop www.edition-digital.de eine Woche lang (Freitag,...

Disclaimer