Samstag, 17. Februar 2018


Ex-Dolby Kino-Marketingchef Julian Pinn betreut digitalen Strukturwandel in der Weischer.Mediengruppe

Hamburg, (lifePR) - Der ausgewiesene Digital-Spezialist und ehemalige Director Cinema Marketing bei Dolby Cinema, EMEA Julian Pinn berät ab sofort mit seiner internationalen Beratungsfirma Julian Pinn Ltd. die Weischer.Mediengruppe als technischer Berater in allen Belangen der digitalen Prozesskette im Kino.

Im Zuge der Zusammenarbeit kommen bestehende Produkte auf den Prüfstand und werden gegebenenfalls noch besser handhabbar gemacht. Darüber hinaus begleitet Julian Pinn die Entwicklung neuer digitaler Lösungen in der Weischer.Mediengruppe, die das Zusammenspiel zwischen Kinovermarktung und Kinobetrieb noch effizienter gestalten sollen.

Inhaber Florian Weischer sieht in der Zusammenarbeit mit Julian Pinn Potenzial weit über die Grenzen des deutschen Markts hinaus: "Julian ist ein intimer Kenner der Szene - er kennt alle maßgeblichen Kinobetreiber, Filmverleiher und Technikanbieter in unserem Markt. Das gibt uns die Möglichkeit, bestehende und neue Digital-Lösungen auch für internationale Märkte zu adaptieren."

Julian Pinn selbst hat sich bewusst für die Zusammenarbeit mit der Weischer.Mediengruppe entscheiden: "Mit dem zielgruppenorientierten und kontaktbasierten Buchungsmodell "Cinema Reloaded" hat die Weischer.Mediengruppe eines der innovativsten Modelle im Kinowerbemarkt etabliert und damit den Weg in die digitale Zukunft gewiesen. Es ist sehr spannend, diesen Weg weiter mitentwickeln und gestalten zu können."

Julian Pinn Ltd.

Julian Pinn Ltd. ist ein international aufgestelltes Beratungsunternehmen, dass Unternehmen der Film-, Kino- und Medienbranche von der technischen Content- Kreation über dessen Vertrieb und Distribution bis hin zu crossmedialen Optionen berät.

Gründer Julian Pinn bringt 20 Jahre Erfahrung und wissenschaftliche Expertise in diesem Segment mit und hat in diversen Funktionen wesentliche Standards im internationalen Film- und Kinomarkt initiiert und mitentwickelt - u.a. als Vorsitzender des technischen Komitees der ISO (International Standards Organization), als Vorsitzender des nationalen Standard Komitees der BSI(British Standards Institution), als Mitglied des Digital Komitees der SAWA

(Screen Advertising World Association) und als Berater der IBC (International Broadcast Convention). Darüber hinaus ist Julian Pinn ein voll wahlberechtigtes Mitglied der BAFTA (British Academy of Film and Television Arts) und fungiert regelmäßig als Referent, Experte und Moderator zu diversen Themen für Fach- Veranstaltungen der Film- und Medienbranche sowie für namhafte Filmfestivals und Filmschulen.

Weischer.Media

Mit über 250 Mitarbeitern an den Standorten Hamburg, Frankfurt, Wuppertal, Bonn und Zürich erwirtschaften die in der Weischer.Mediengruppe zusammengeschlossenen Unternehmen einen Jahresumsatz von rund 300 Millionen Euro. Florian und Marcus Weischer leiten als persönlich haftende Gesellschafter das vor fast 60 Jahren von ihrem Vater Hans Weischer gegründete Familienunternehmen.

Jost von Brandis steht für kreative Medien- und Markenkooperationskonzepte in der Außenwerbung. Das Unternehmen ist einer der führenden Spezialagenturen im deutschen Out-of-Home-Markt und gehört seit 20 Jahren zum Firmenverband.

WerbeWeischer ist Marktführer im deutschen Kinowerbemarkt und - historisch betrachtet - das Kernstück der Weischer.Mediengruppe. Als Allround- Dienstleister bündelt WerbeWeischer Beratungs-, Konzeptions- und Realisierungskompetenz für Leinwand- und Below-the-Line-Kampagnen im Kino aus einer Hand. Als Verbundpartner und Werbeverwaltungen agieren fünf Schwesterunternehmen von WerbeWeischer: Union Kinowerbung, CineCom Kinowerbung, Europa Film + Werbung, Udia-Filmwerbung und die Heinefilm Kinowerbung in Bonn. Zentraler Servicedienstleister für Einkauf, Produktion und Logistik ist die adeins Medialogistik GmbH.

Mit eigenen Units für Online-Vermarktung und Mobile Marketing von Jost von Brandis, WerbeWeischer sowie Weischer Online eröffnet die Weischer.Mediengruppe ihren Kunden die Möglichkeit, Kampagnen wirkungsstark zu vernetzen. Die interdisziplinäre Entwicklung und Umsetzung innovativer Medien- und Markenkooperationskonzepte zur Steigerung von Markenwahrnehmung und Abverkauf bietet die WMG-Tochter elbbergMedia.

Das Weischer Storyhouse verbindet das mediale Know-how der Unternehmensgruppe mit inhaltlicher Kompetenz, um die Marken ihrer Kunden noch wirkungsvoller und nachhaltiger zu inszenieren. Es bündelt die Geschäftsfelder Brand Content, Alternative Programming und Entertainment- Marketing.

Alle Unternehmen der Weischer.Mediengruppe eint ein gemeinsamer Anspruch: Kommunikationskanäle zielführend vernetzen, Zielgruppen wirksam und nachhaltig involvieren und damit die Kampagnen der Werbekunden wirksam und effizient zu machen.

Weitere Infos unter www.weischer.net

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Adventistische Kirchenleitung in Kalifornien ordiniert Pastorin

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die regionale Kirchenleitung (Vereinigung) der Siebenten-Tags-Adventisten in Nordkalifornien (Northern California Conference) hat am 27. Januar...

4.762 Adventisten in der Schweiz spenden 12,4 Millionen Franken

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Ende Dezember 2017 lebten 4.762 erwachsen getaufte Siebenten-Tags-Adventisten in der Schweiz. Das sind 110 Mitglieder mehr als im Jahr zuvor....

PŸUR startet das Netz der Zukunft

, Medien & Kommunikation, Tele Columbus Gruppe

. Rein digitale Signalverbreitung im Netz von PŸUR Mehr TV-Programme in HD und erste UHD-Angebote Vorberei­tung für den DOCSIS 3.1-Standard  PΫUR,...

Disclaimer