Sonntag, 17. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 679807

Kein Nil ist wie der andere

Der neue Jahrgang aus der Pfalz

Kallstadt an der Weinstrasse, (lifePR) - Der Druck war groß. Denn mit dem 2015er Jahrgang hat Betriebsleiter Johannes Häge den Silbernen Riesling-Löwen beim großen VINUM Riesling Champion abgeräumt und galt als Überraschungsstar des Abends. Das gab dem jungen Kellermeister Antrieb und Kraft, seine vinophilen Ideen weiterhin kompromisslos umzusetzen. Allerdings lastete damit auch eine große Verantwortung auf den Winzerschultern. Wird er den Nachfolgejahrgang ebenso grandios meistern? 

Die neuesten Weine geben die Antwort auf diese Frage. Die Ortsweine Riesling Ungsteiner 2016 & Riesling Kallstadter 2016 kommen soeben auf den Markt. In wenigen Wochen erscheinen zudem die Lagenrieslinge 2016 Riesling vom Herrenberg und 2016 Riesling vom Saumagen.

Der Jahrgang

Wer erinnert sich noch an den Frühsommer 2016? Es war einer der niederschlagsreichsten Sommer überhaupt, und er hat den Winzern schlaflose Nächte beschert. Riesige Wassermengen im Mai (77 mm/m2) und im Juni (94 mm/m2) ließen das Weinbergslaub kaum abtrocknen (Quelle: DLR Rheinland-Pfalz).

Aber beim Wein entscheiden ja oft die letzten Herbstwochen über die Qualität – und die waren strahlend: herzerwärmender Sonnenschein untertags und kühle Temperaturen in der Nacht, dazu kein Tröpfchen Regen. Es war ein wahrlich goldener Herbst 2016 mit einer guten und erstaunlich ruhigen Lese. „Die beste Belohnung für die unglaubliche Sisyphusarbeit während des Sommers“, blickt Kellermeister und Betriebsleiter Johannes Häge auf das letzte Jahr zurück.

Die Weine 

Der Jahrgang war anspruchsvoll. Doch schwierige Jahre sind ideal, um das Talent des Winzers unter Beweis zu stellen. Das Weingut vom Nil bringt vier Rieslinge, jeder mit seinem ganz eigenen Charakter und mit unverkennbarem Herkunftsausdruck. Ein Jahrgang, der die Eigenheiten jeder Lage hervorhebt. Kein Nil ist eben wie der andere.

2016 Ungsteiner Riesling
Ein floraler, balancierter und dabei sehr geradliniger Wein. Die Mineralität des Terra Rossa Gesteins bindet sich perfekt in die zarten Aromen von weißen Blüten, Apfel und Minze ein. Runder Abschluss mit ausgewogener Säure.
Preis: 14,50 €

2016 Kallstadter Riesling
Vollaromatisch und reif, dabei aber lebendig und verspielt. Mehrheitlich fruchtige Aromen nach Steinobst, Ananas, Mirabellen und süßer Birne. Am Gaumen Salzigkeit und lebhafte Säure.
Preis: 14,50 €

2016 Herrenberg Riesling
Der vielschichtige Boden der Weinlage Herrenberg führt zu einem komplexen Charakter - Einflüsse von Buntsandstein verleihen Kräuterwürze, die Mineralität ist auf deutliche Kalkeinflüsse im Boden zurückzuführen, und seine Kraft erhält er von der Löss-Lehm geprägten Erde. Eine ganz zarte, lebendige süße Note umschmeichelt den Gaumen im Abgang.
Preis: 19,50 €

2016 Saumagen Riesling
Leichtfüßigkeit kann keinen Tiefgang haben? Dieser Wein tritt den Gegenbeweis an! Nach einem kräftigen Pfirsich- und Mirabellen-Bouquet mit zartem Holzeinfluss, tänzelt dieser Riesling dann leichtfüßig wie eine Ballerina im Abgang und hält beeindruckend lange an. Vielschichtig und spannend!
Preis: 21,90 €

Weingut am Nil KG

Das Weingut am Nil, das unter diesem Namen noch recht jung ist, liegt in Kallstadt, etwa eine Stunde südlich von Frankfurt. Erst 2010 wurde das historische Ensemble von Ana und Reinfried Pohl übernommen und seither liebevoll renoviert. Damit steigt die zweite Generation der Familie Pohl in den Weinbau ein: Schon Ende der 1990er Jahre gründete die Familie das Weingut "Herdade dos Grous" in der portugiesischen Region Alentejo.

Die Wurzeln des Weinguts am Nil (ehemals Weingut Schuster) reichen weit zurück. Es wurde bereits 1840 gegründet, und schon damals wurde der Kallstadter Löwe, der seit dem 15. Jahrhundert das Wappen der Stadt ziert, zum Symbol erkoren. Im Zuge des Relaunch erhielt das Weingut einen neuen Namen, der Löwe aber blieb. Wenn auch in alternativer Farbgebung.

Der Name "Nil" ist auf die historische Einzellage Nil zurückzuführen, die heute Teil des Kallstadter Saumagens ist. Der Saumagen selbst ist eine der renommiertesten Lagen der Pfalz. Das Weingut am Nil erstreckt sich über rund 4 Hektar im Kallstadter Saumagen. Daneben zählen auch die Lagen Ungsteiner Herrenberg (1,2 Hektar) und Ungsteiner Weilberg (0,8 Hektar) zu den Toplagen des Weinguts. Weitere 15 Hektar liegen in ebenso traditionsreichen Lagen in und um Kallstadt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

eat! berlin bringt die Hauptstadt zum Kochen

, Essen & Trinken, eat berlin GmbH

Vom 23.02. bis zum 4.3.2018 erlebt die Hauptstadt ein kulinarisches Feuerwerk. An zehn eat! berlin Festivaltagen werden bei rund 50 Veranstaltungen...

„Bayerisches Bier“ aus Brasilien

, Essen & Trinken, NewsWork AG

Die Biere der ältesten Klosterbrauerei der Welt werden in der Nähe des Zuckerhuts nach dem bayerischen Reinheitsgebot und mit bayerischen Rohstoffen...

Behr's Verlag macht sich für Schulsanitäter an der Gemeinschaftsschule Reinbek stark

, Essen & Trinken, B. Behr's Verlag GmbH & Co. KG

Mit einem Scheck über 500,- Euro fördert der Behr’s Verlag in diesem Jahr den Schulsanitätsdienst an der Gemeinschaftsschule Reinbek. Die Freude...

Disclaimer