Weingärtner Dürrenzimmern-Stockheim eG blicken 75 Jahre nach Gründung weiterhin erfolgreich in die Zukunft

Neue Konzepte sollen den Weg sichern

(lifePR) ( Dürrenzimmern, )
Seit 75 Jahren besteht die Weingärtner Dürrenzimmern-Stockheim eG in Württemberg. Die Winzer wollen mit außergewöhnlichen Konzepten und Innovationen auch in kommenden Zeiten eigenständig ihren Weg gehen.

Wie inzwischen die meisten Weinbaubetriebe, so arbeitet auch Dürrenzimmern nach strengem Qualitätsprinzip, wenn es um die Weinerzeugung geht. Doch die Mitglieder sind einen entscheidenden Schritt weiter: Sie haben erkannt, dass neben gutem Wein auch ein guter Service und außergewöhnliche Ideen für die Kunden äußerst wichtig sind.

Die Mitglieder schauen optimistisch und voller Tatendrang in die Zukunft, und das nach 75-jährigem Bestehen ihres Betriebes. Da passt es, dass das Jahr 2012 von der Vollversammlung der Vereinten Nationen zum "Internationalen Jahr der Genossenschaften" ausgerufen wurde. Genossenschaften seien ein Erfolgsmodell, denn sie vereinen die Teilhabe am wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung, so lautet die Botschaft. Auf die Weingärtner Dürrenzimmern-Stockheim eG trifft diese Aussage zu.

Seit 2004 lässt sich die Genossenschaft aus Dürrenzimmern erfolgreich Jahr für Jahr nach dem International Food Standard (IFS) für ihr Qualitätssicherungssystem qualifizieren. Das Sortiment wurde 2008 in vier Weinlinien mit eigenen Namen segmentiert. Für die Kunden entstand eine leicht nachvollziehbare Qualitätspyramide. Zwei Jahre nach Einführung dieser Sortimentsstruktur führte die Genossenschaft eine Kundenbefragung zu Wein- und Servicequalität durch. Der Betrieb schnitt in beiden Bereichen außerordentlich gut ab - eine Bestätigung für das Bestreben zu den besten Genossenschaften zu zählen. "Und deshalb arbeiten wir verstärkt weiter an unserem Qualitätskonzept. Unsere Mitglieder und Mitarbeiter stehen dabei besonders im Fokus. Denn nur wer mit sich und seiner Arbeit glücklich ist und die notwendigen Informationen besitzt, kann die Kunden zufriedenstellend bedienen", so Matthias Göhring, Geschäftsführer der Weingärtner Dürrenzimmern-Stockheim eG. "Wir sind ein kleiner, innovativer Betrieb. Wir sind flink und flexibel und haben pfiffige Konzepte für die Zukunft. Ideen gibt es bei uns zu Genüge. Bleibt nur zu hoffen, dass die nächsten Jahrgänge wieder normal verlaufen. Ausnahmejahre wie 2010 und 2011 sollten nicht zur Regel werden," ergänzt Matthias Göhring.

Wie zukunftsorientiert und ideenreich die Winzergenossen sind, zeigt sich zum Beispiel durch den "Lemberger Edition Matthias Kormann". Der junge Mann aus Norddeutschland, dessen Namen der Rotwein trägt, begann 2009 bei den Weingärtnern eine Ausbildung. Zwei Jahre später wurde er zum besten deutschen Weinküfer gekürt. Als Anerkennung für seine Arbeit in der Genossenschaft durfte er sich einen Lieblingswein aussuchen. Tausend Flaschen davon erhielten jeweils sein Etikett "Edition Matthias Korrmann". Einen Euro pro verkaufter Flasche stiftet der Betrieb vom Verkaufserlös für den Namensgeber als Zuschuss für das Weinbau-Studium in Geisenheim, das der ehemalige Auszubildende im Herbst 2011 begonnen hat. Der Scheck in Höhe von tausend Euro wurde bei der 75-Jahr-Feier der Weingärtnergenossenschaft im Juni 2012 an den Studenten übergeben.

Auch mit zwei Jubiläums-Weinen sorgen die Winzer aus Dürrenzimmern bei ihren Kunden derzeit für Furore. Ihre Paradesorte Lemberger wählten sie für die Weine aus. Mit historischer Ausstattung zum 75. Jubiläum versehen, halten sie einen fruchtigen Weißherbst und einen kräftigen Lemberger zum Verkauf bereit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.