Sonntag, 28. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64665

Goldmedaille für die Weingärtner Bad Cannstatt

(lifePR) (Stuttgart, ) Obwohl die Olympischen Spiele bereits vorbei sind, werden trotzdem noch Goldmedaillen für Höchstleistungen vergeben - so wie beim Mondial du Pinot Noir, einem der renommiertesten Weinpreise der Schweiz. Mit dabei auf dem obersten Treppchen die Weingärtner Bad Cannstatt mit ihrem 2006er Samtrot ***.

1100 Weine der Sorte Pinot Noir oder einer ihr verwandten Traube, 1100 Weine aus den wichtigsten Weinbauländern der Welt, nirgendwo sonst ist die Konkurrenz in Sachen Spätburgunder so groß und die Leistungsdichte so eng wie beim Weinpreis in Sierre. Denn viele Weinmacher aus Frankreich, Italien, Deutschland, der Schweiz und sogar aus Übersee bewerben sich mit ihren Weinen um die begehrten Medaillen. Wer letztlich von der Jury ausgewählt wird, kann von sich behaupten, dass er zu den Besten Pinot-Noir-Machern der Welt gehört, so wie die Weingärtner Bad Cannstatt.

Mit dem 2006er Samtrot *** trocken konnte man zudem noch mit einer Besonderheit eine der sehr begehrten Goldmedaillen gewinnen. Denn schließlich gibt es diese Spätburgunder-Art nicht überall.

Gerade der samtige und runde Geschmack dieser Spezialität war es, der die erfahrenen Jurymitglieder überzeugen konnte und der zeigt, dass sich Wein aus Württemberg nicht verstecken muss - nicht vor Franzosen, nicht vor Italiener oder vor Südafrikanern. Für die Weingärtner aus Bad Cannstatt ein Grund mehr, an der eingeschlagenen Qualitätsphilosophie festzuhalten und die sehr gute Arbeit des Kellermeisters Thomas Zerweck zu würdigen. Auch, weil mit dem 2006er Pinot Noir *** trocken, dem 2006er Grauer Burgunder **'* trocken und dem 2007er Weißer Burgunder ** trocken noch drei Weine aus Bad Cannstatt eine Silbermedaille gewannen. Wer selbst einmal probieren möchte, wie der Samtrot oder die anderen prämierten Weine schmecken, der hat bald Gelegenheit dazu: Beim Cannstatter Weinabend am 26. September oder beim Tag der offenen Kelter am 04. und 05. Oktober. Informationen hierzu gibt es unter 0711/544193.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neuer Web-Auftritt von WASGAU betont Kundennutzen und Frische

, Essen & Trinken, WASGAU Produktions & Handels AG

Top-aktuell, ansprechend, völlig unabhängig vom benutzten Endgerät über das Internet informieren und dabei Geschmack machen auf die zahlreichen...

Kontaminationswege und toxikologische Betrachtung: Die Basis für zielgerichtetes Handeln

, Essen & Trinken, B. Behr's Verlag GmbH & Co. KG

Die Eintrittswege sind äußerst vielfältig, neben Verpackungen z.B. Trägermittel, Kontaminanten aus der Atmosphäre, Erntemaschinen, Trennmittel...

Spektakulärer Burgblick

, Essen & Trinken, Pfalzwein e.V.

Der Blick auf die Ruine der Wachtenburg bei Wachenheim gehört zu den schönsten Weinsichten Deutschlands. Dies haben schon vor mehr als 12 Monaten...

Disclaimer